Jeden Tag trifft sich unser Krisenstab, um aktuelle Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu besprechen und festzulegen. Aufgrund der Entwicklung sind Krankenbesuche im Klinikum Weiden und an allen weiteren Standorten der Kliniken Nordoberpfalz AG derzeit nicht möglich.

 

Hier finden Sie wichtige Telefonnummern

 

Gesundheitsämter:
Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion.
Gesundheitsamt TIR: 09631 / 707676 oder 09631 / 88410
Gesundheitsamt NEW / WEN: 09602 / 796210

Bürgertelefon der ILS Nordoberpfalz:
Hier beantworten medizinisch geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die wichtigsten Fragen mit medizinischem Bezug zum Coronavirus.
Tel.: 0961 / 19222

Bürgertelefon WEN / TIR / NEW:
Für nichtmedizinische Themen, wie beispielsweise Fragen zum Einkauf, Auskünfte zu Geschäftsschließungen und Ausnahmen, Rückfragen zur Durchführung von Veranstaltungen sowie Fragen zu wirtschaftlichen Härtefallregelungen.

 

    • Landkreis Tirschenreuth
      Tel.: 09631 / 880

 

    • Landkreis Neustadt an der Waldnaab
      Tel.: 09602 / 791001

 

Kummernummer für Patienten:
Es ist kein Zeichen von Schwäche, wenn wir in diesen Zeiten, die uns an die Grenzen bringen, ein entlastendes Gespräch mit Therapeuten oder Seelsorgern führen. Die therapeutischen Teams des SPZ, der Schmerztagesklinik, der Reha Erbendorf und alle Beteiligten der Gesprächshotline sind gerne für Sie da.

Tel.: 0961 / 303-13232 oder -10555
Montag bis Freitag 08:00 – 16:00 Uhr

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst sowie der fachärztliche Bereitschaftsdienst (Gynäkologie, HNO) wird von der Kassenärztlichen Vereinigung vermittelt. Sie erreichen den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer

116 117

 

Die Integrierte Leitstelle für Hilfen durch Feuerwehr und Rettungsdienst erreichen Sie rund um die Uhr unter der Notrufnummer

112

 

Aktuelle Informationen der Kliniken Nordoberpfalz AG

In allen Krankenhäusern sind Besuche aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie untersagt. Der Zutritt zu den Häusern ist nur an bestimmten Stellen und nur berechtigten Personen erlaubt. Diese sind:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken Nordoberpfalz AG
  • je ein Besucher oder Begleiter in begründeten Ausnahmefällen, zum Beispiel bei Geburten oder schwerstkranken / sterbenden Patientinnen und Patienten nach vorheriger Anmeldung auf der entsprechenden Station
  • Eltern / Sorgeberechtigte für unsere kleinen Patienten in der Kinderklinik (darüber hinaus kein Zutritt zum Beispiel für Geschwister, Verwandte)
  • ambulante / vorstationäre Patienten entsprechend den Meldelisten der Kliniken
  • Rettungsdienst / Krankentransportdienst

An den Rezeptionen können – falls tatsächlich notwendig – von Angehörigen persönliche Gegenstände für Patienten (Wäsche etc.) namentlich gekennzeichnet über- beziehungsweise abgegeben werden. Die Rezeption informiert daraufhin die entsprechende Station und vereinbart die Abholung.

„Wir wissen um die einschneidenden Maßnahmen, sehen diese aber als unabdingbar an, um unsere Patientinnen und Patienten sowie unser Personal zu schützen und die Versorgung der Bevölkerung weiter sicherzustellen“, erklärt Vorstand Dr. Thomas Egginger.

 

Akute Symptome einer Corona-Erkrankung

Haben Sie akute Symptome einer Corona-Erkrankung, so kontaktieren Sie bitte den kassenärztlichen Notdienst über 116 117 oder – im Fall von Kontakt zu Corona positiv Erkrankten – das zuständige Gesundheitsamt.

Bei medizinischen Rückfragen steht Ihnen auch das Bürgertelefon der ILS Nordoberpfalz zur Verfügung. Dieses erreichen Sie unter 0961 / 19 222. Bei nicht-medizinischen Fragen kontaktieren Sie bitte das Bürgertelefon der Stadt Weiden unter 0961 / 81 38 38. Dieses ist von 8 bis 18 Uhr erreichbar.

Die Kliniken Nordoberpfalz AG hat den klaren Auftrag zur Versorgung von Menschen, die eine stationäre Krankenhausbehandlung benötigen. Wir führen ambulant keine Abstriche durch. Unser gesamtes Personal setzt sein infektiologisches und medizinisches Wissen zur Bewältigung der Krise ein. Helfen Sie uns durch Einhaltung der empfohlenen Maßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen und die Begrenzung sozialer Kontakte.

Aufgrund der Ausbreitung der Corona-Pandemie hat das Krankenhaus Tirschenreuth eine spezielle Station für CoVid-19-Patienten und Verdachtsfälle mit Symptomen eröffnet. Bisher wurden diese Fälle am Klinikum Weiden zentral behandelt und überwacht. In der Geriatrischen Rehabilitation in Erbendorf und der Orthopädischen Rehabilitation in Waldsassen werden nur noch neue Patienten aus den anderen Häusern der Kliniken Nordoberpfalz AG aufgenommen. Dies soll zu einer Entlastung der akutstationären Kliniken und Krankenhäuser führen. Zudem wurde die Schmerztagesklinik am Klinikum Weiden vorübergehend geschlossen. Das Team um Chefärztin Dr. Susanne Neumeier ist ab sofort nur noch in dringenden Fällen und telefonisch zu erreichen.

Die Situation der Kliniken wird täglich neu bewertet und die daraus resultierenden Maßnahmen und Regelungen immer tagesaktuell angepasst.

 

Weitere Informationen finden Sie hier beim Gesundheitsamt Neustadt/Weiden

Weitere Informationen finden Sie hier beim Gesundheitsamt Tirschenreuth

 

Weitere Informationen aus unserem Hause

 

Unsere große Bitte

 

 

Gut durch die Krise