Kinderklinik

Kinderklinik bietet beim Pädiatrie-Treff interessante Fortbildung an

Am 20. April um 19 Uhr sind im Besprechungsraum des Augustiner-Gebäudes drei Vorträge geplant – Anmeldungen bis 15. April möglich

Diesen Termin sollten sich die niedergelassenen Kinderärzte und Ärzte und Therapeuten der Kliniken Nordoberpfalz AG vormerken. Am 20. April um 19 Uhr bietet nämlich die Weidener Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Besprechungsraum im Augustiner-Gebäude eine Fortbildungsveranstaltung im Rahmen des Pädiatrie-Treffs an, für die Punkte bei der Landesärztekammer beantragt wurden. Das Team um Chefarzt Dr. Fritz Schneble und Dr. Susanne Rinnert, der ärztlichen Leitung des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) haben dabei interessante Vorträge zusammengestellt.

Chefarzt Dr. Fritz Schneble informiert ab 19 Uhr über „Neues aus der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin“. Um 19.15 Uhr spricht Psycho-Onkologin Maria Carla Tealdi-Breitwieser über das Thema „Kinder und Jugendliche erleben und erfahren Sterben, Tod und Trauer“, ehe um 19.45 Uhr Dr. Susanne Rinnert, Dr. Daniela Runkel vom SPZ Weiden und Robert Funck vom Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) Weiden über „Begleitung und Behandlung betroffener Kinder und Familien im SPZ Weiden“ referieren.

Danach besteht die Möglichkeit, das SPZ der Kliniken Nordoberpfalz AG zu besichtigen. Anmeldungen zur Fortbildungsveranstaltung nimmt Claudia Kick, Tel.: 0961/3033352, Mail: ga.zl1508344625afpre1508344625bodro1508344625n-nek1508344625inilk1508344625@kcik1508344625.aidu1508344625alc1508344625, bis zum 15. April entgegen.

Der Pädiatrie-Treff findet übrigens jeden dritten Mittwoch eines neuen Quartals um 19 Uhr am Klinikum Weiden statt. Heuer soll dieser noch am 20. Juli und eventuell am 19. Oktober stattfinden. Zudem sind am 26. Oktober das Herbstsymposium des Perinatalzentrums Nordostbayern in Amberg geplant und am 28. September bei der Kinderklinik in Weiden eine Pflegefortbildung des Perinatalzentrums Nordostbayern.