Martina Leithenmayr (Mitte), Präsidentin des Rotary Clubs Weiden-Max Reger, überreichte an Ma-rina Frister (r.), der Leiterin des Bunten Kreises, und an Dr. Fritz Schneble, Chefarzt der Weidener Kinderklinik einen Spendenscheck in Höhe von 1500 Euro. Foto: Kliniken Nordoberpfalz AG

Konzert, Erbendorfer Glühwein und leckere Plätzchen rechnen sich

Rotary Club Weiden-Max Reger spendet dem Bunten Kreis der Kliniken Nordoberpfalz AG 1500 Euro – „Wichtige Einrichtung in der Region“

Der Erbendorfer Glühwein und die leckeren Plätzchen sowie das Ende November letzten Jahres in der Neustädter Felix-Kirche organisierte Adventskonzert mit „ChorDiSono“ haben sich rentiert: Die Mitglieder des Rotary Clubs Weiden-Max Reger sammelten durch Spenden so einen nicht unwesentlichen Betrag zusammen, von dem am Mittwochnachmittag 1500 Euro an den Bunten Kreis der Kliniken Nordoberpfalz AG übergeben wurden. „Wir wollen damit soziale Projekte in der Region unterstützen“, sagte Club-Präsidentin Martina Leithenmayr, als sie in der Kinderklinik Weiden an Chefarzt Dr. Fritz Schneble und Marina Frister, Leitern des Bunten Kreises, einen Scheck in Höhe von 1500 Euro übergab.

„Eine tolle Woche für uns und wiederum eine großartige Hilfe für unsere Arbeit“, sagte Frister. „Unser Anliegen ist eine ganzheitliche und individuelle Begleitung von Familien mit frühgeborenen, chronisch- und schwerkranken Kindern. Den betroffenen Familien wird mit Hilfe einer stützenden Nachsorge der Weg in den Alltag erleichtert, während und auch nach dem Klinikaufenthalt, so dass das Leben besser gelingt“, erklärte Chefarzt Dr. Schneble, der sich über die Spende der Rotarier freute.

„Der Bunte Kreis ist unserer Meinung nach eine ganz wichtige Einrichtung in unserer Gegend. Das ist das Hauptkriterium, warum wir uns dazu entschlossen haben, ihm aus dem Erlös des Adventskonzerts 1500 Euro zu spenden“, sagte Präsidentin Leithenmayr.