foto für pnz-flyerbearbeitet

Perinatologische Fortbildung mit zwei Workshops im Angebot

Am Klinikum Weiden findet am 14. September eine interessante Veranstaltung für Ärzte, Hebammen, Arzthelferinnen und Krankenschwestern statt

Diesen Termin sollten sich alle an einer Fortbildung interessierte Ärzte, Hebammen, Arzthelferinnen und Kinderkrankenschwestern vormerken: Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Klinikum Weiden veranstalten am 14. September ab 17 Uhr in der Personalcafeteria in der Gabelsberger Straße eine Perinatologische Fortbildung mit zwei Workshop-Angeboten. Eile ist dabei geboten, denn es liegen schon viele Anmeldungen vor.

Dr. Fritz Schneble, Chefarzt der Weidener Kinderklinik der Kliniken Nordoberpfalz AG, begrüßt am 14. September um 17 Uhr die Teilnehmer und stellt dann kurz das Perinatalzentrum (PNZ) Nordostbayern kurz vor. Um 17.20 Uhr starten dann die beiden Workshops, wobei sich der erste vor allem an Frauenärzte und Ärzte in der Weiterbildung richtet. Erfahrene Ultraschalluntersucher geben ein Update zur erweiterten Organdiagnostik in der 20. Schwangerschaftswoche.

In Workshop II, der sich an Praxismitarbeiter, Hebammen und Ärzte in der Weiterbildung richtet, gibt es die Möglichkeit, die Neugeborenen-Reanimation entsprechend den aktuellen Leitlinien praktisch zu trainieren. Als Referenten der beiden Workshops fungieren: Oberarzt Dr. Karlheinz Mark, Dr. Nina Resch, Dr. Loay Okko, stellvertretender PNZ-Leiter Dr. Klaus Adam, Kinderkrankenschwester Liliana-Marie Durst und Zentrumsleiterin Michaela Hutzler.

Nach den Workshops schließt sich eine Feedback- und Diskussionsrunde an, zudem besteht ab 19 Uhr die Möglichkeit zur Führung durch die Frühgeborenen-Station und den Kreißsaal. Für die Veranstaltung sind Punkte bei der Landesärztekammer beantragt. Anmeldungen sind noch in der Kinderklinik möglich: Tel.: 0961/303-3352, Fax: 0961/303-3356.