Die Kommunionkinder der Pfarreigemeinschaft Schirmitz, Trebsau und Bechtsrieth mit Pfarrer Thomas Stohldreier überreichten dem Bunten Kreis um Leiterin Marina Frister einen Scheck in Hö-he von 560 Euro. Foto: Kliniken Nordoberpfalz AG

Tolle Geste: Kommunionkinder unterstützen den Bunten Kreis

Auf Gegengeschenke teilweise ganz verzichtet – Mädchen und Jungen aus Schirmitz, Trebsau und Bechtsrieth überreichen Spendenscheck

Tolle Geste der diesjährigen Kommunionkinder der Pfarreigemeinschaft Schirmitz, Trebsau und Bechtsrieth: Sie verzichteten nämlich teilweise ganz auf Gegengeschenke und beschlossen, sich stattdessen für einen sozialen Zweck zu engagieren. So spendeten sie nun gemeinsam 560 Euro an den Bunten Kreis Nordoberpfalz der Kliniken Nordoberpfalz AG.

Die Kinder und deren Eltern besuchten vor kurzem gemeinsam mit ihrem Pfarrer Thomas Stohldreier den Bunten Kreis und seine Leiterin Marina Frister. Die freute sich sehr, denn nur mit Hilfe von Spendengeldern aus der Region sei es möglich, eine ganzheitliche und individuelle Begleitung von Familien mit frühgeborenen, chronisch- und schwerkranken Kindern nachhaltig zu gewährleisten.

„Den betroffenen Familien wird mit Hilfe einer stützenden Nachsorge der Weg in den Alltag erleichtert, während und auch nach dem Klinikaufenthalt, so dass das Leben besser gelingt“, erklärte Frister den Kommunionkindern, bei denen sie sich ganz herzlich bedankte. Mit dem Bunten Kreis stehe ein interdisziplinäres Team zur Verfügung, um die Familien im Rahmen der sozialmedizinischen Nachsorge optimal zu versorgen. So werde der stationäre Aufenthalt verkürzt und die Familie die nächsten Monate zu Hause betreut.

Pfarrer Stohldreier betonte, dass es „keine Selbstverständlichkeit sei, dass man hier stehe und gesund sei“. „Daher freue ich mich, dass sich unsere Kinder dazu entschieden haben, für andere da zu sein, und sich für die Unterstützung des Bunten Kreises entschieden haben“, sagte er. Er dankte den Eltern und Kinder für diese getroffene Entscheidung.