Dr. Susanne Kreutzer (links) gibt die ärztliche Leitung der Palliativstation weiter an Dr. Stephanie Kuchlbauer. Die Tännesbergerin ist bisher in Amberg tätig. Bild: Götz

Wechsel: Dr. Stephanie Kuchlbauer folgt Dr. Susanne Kreutzer nach

Bisher betreut Dr. Stephanie Kuchlbauer die Palliativstation in Amberg, doch es ist der Tännesbergerin ein Anliegen, in diesem Bereich mehr zu arbeiten

Palliativmedizin wird immer wichtiger. Da trifft es sich gut, dass die ärztliche Leitung der Palliativstation der Kliniken Nordoberpfalz zum Jahresende frei wird. In den vergangenen acht Jahren hat Dr. Susanne Kreutzer die Palliativstation in Neustadt nicht nur aufgebaut, sondern längst etabliert. Aufbauarbeit will sie ab 2017 erneut leisten. Sie wird Stellvertreterin für die neue spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV), die dann von Dr. Margarete Pickert geleitet wird.

Ihre Kollegin kennt viele palliative Einrichtungen. Bei der in Neustadt hat sie erkannt: „Da steckt Herzblut in ganz besonderem Maße drin.“ Auffällig auch, wie groß das Interesse der Bevölkerung ist. Bei der ist die Station hoch angesehen. Ferner auffällig, dass Susanne Kreutzer nicht von ihrem Team spricht, sondern von der Arbeitsgruppe, „wo jeder mit Hirn anschiebt“. Diese reicht vom Physio- und Kunsttherapeuten über den Hospizhelfer bis zur Krankenpflege. Die Ärztin vergisst auch die Putzfrau nicht, nennt sie sogar als erste. Und sie freut sich, dass sie die Station in beste Hände weitergeben kann.

Hier geht es zum kompletten Artikel des Neuen Tages!