Ihr Aufenthalt bei uns

Steinwaldklinik Erbendorf

Nach der erfolgreichen Antragstellung auf geriatrische Rehabilitation und einer Kostenzusage durch Ihre Krankenkasse können wir Sie umgehend in unserem Haus aufnehmen – ganz ohne Wartezeit.

Dazu vereinbaren wir entweder mit dem Krankenhaus, in dem Sie sich zu dieser Zeit befinden, einen Termin zur Direktverlegung oder nehmen mit Ihnen persönlich Kontakt auf. Unsere Patientenverwaltung ist Ihnen bei allen Fragen behilflich.

Nach der Ankunft in Ihrem Zimmer hilft Ihnen das Stationspersonal gerne beim Auspacken Ihrer Koffer. Dann haben Sie etwas Zeit, sich zu orientieren.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Am Nachmittag des Aufnahmetags bittet Sie Ihr zuständiger Arzt zur Aufnahmeuntersuchung und die Pflege zum Erstgespräch.

Die therapeutische Untersuchung erfolgt am Folgetag. Dann formulieren wir mit Ihnen gemeinsam Ihr Rehaziel.

Unsere Zimmer sind alle wohnlich eingerichtet und überwiegend mit zwei Betten ausgestattet.
In jedem Zimmer befinden sich Telefon, Radio und Fernseher.

Patientenzimmer der Geriatrie
Patientenzimmer der Geriatrie_2
Ein Aufenthaltsraum auf jeder Station bietet die Möglichkeit, sich mit Angehörigenund Besuchern zum Gespräch zurückzuziehen.
Alle Räumlichkeiten sind behinderten und rollstuhlgerecht.

Mit der Aufnahme in unser Haus treten Sie in unsere Klinikgemeinschaft ein. Ruhe und Ordnung sind wertvolle Helfer bei der Rehabilitation unserer Patienten.
Wir bitten Sie daher, auf Kranke Rücksicht zu nehmen und gegebenenfalls einander zu helfen. Ein gemeinschaftliches Nebeneinander bedarf auch gewisser Regeln, die in unserer Hausordnung festgelegt sind.

Alle Punkte, die uns besonders am Herzen liegen, haben wir hier für Sie verkürzt zusammengefasst.

Rauchen

Als Ort der Heilung und Genesung kommt Kliniken eine herausragende Stellung bei der Umsetzung des Nichtraucherschutzes zu. Deshalb versuchen wir, alle unsere Patienten auf die Gefahren des Rauchens hinzuweisen. In Deutschland sterben nach wie vor mehr Menschen an den Folgen des Tabakkonsums als z. B. durch Drogen, Alkohol, Verkehrsunfälle und andere Krankheiten.
Bitte haben Sie daher Verständnis, dass das Rauchen nur in gekennzeichneten Außenbereichen zulässig ist. Innerhalb der Klinik besteht grundsätzlich Rauchverbot.
Darum bitten wir Sie, das Rauchen möglichst einzuschränken oder besser ganz zu unterlassen.
Bitte weisen Sie auch Ihre Besucher darauf hin.

Alkohol

Alkoholkonsum und Krankheit lassen sich nicht miteinander vereinbaren, da Alkohol den Heilungsprozess empfindlich stören und verlangsamen kann.
Daher sind alkoholische Getränke nur in der vom Arzt bestimmten oder genehmigten Art und Menge gestattet.

Hier können Sie unsere Hausordnung als PDF herunterladen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Das richtige Essen ist Teil unserer Therapie

Abwechslungsreiche und seniorengerechte Ernährung trägt maßgeblich zu Ihrer Rehabilitation bei. Bei der Zubereitung verwenden unser Küchenchef und sein Team ausschließlich hochwertige Produkte, die vorwiegend aus unserer Region stammen.
Für spezielle Erkrankungen und schluckgestörte Patienten bieten wir zudem individuell zubereitete Kost an.

Küchendurchwahl
Telefon: 09682 930-1500

Menüwahl
In jedem Patientenzimmer liegt eine Speisenkarte aus. Sie können aus der Tageskarte eines der vorgeschlagenen Menüs auswählen. Wir bieten eine reiche Auswahl bei Frühstück-, Mittag- und Abendessen.

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, Frühstücks- und Abendbuffet in unserer Cafeteria einzunehmen.

Während Ihres Aufenthaltes bieten wir Ihnen verschiedene Medien und Kommunikationsmöglichkeiten an. So können Sie zu Ihren Verwandten, Freunden und Bekannten Kontakt halten und sich mit Musik oder Fernsehen die Zeit zwischen den therapeutischen Anwendungen verkürzen.

Telefon

Direkt neben Ihrem Bett befindet sich ein Haustelefon. Sie können dieses auf Wunsch für die Nutzung freischalten lassen. Dazu brauchen Sie nur den Antrag auf ein Direktwahltelefon ausfüllen. Das Pflegepersonal wird Sie bei Ihrer Ankunft gezielt darauf ansprechen und Ihnen auf Wunsch ein Formular bringen.
Die Freischaltung erfolgt werktags kurzfristig durch die Patientenverwaltung. Für die genaue Bedienung erhalten Sie nach der Freischaltung ein Infoblatt, auf dem auch die Telefonnummer vermerkt ist, unter der Sie für Ihre Angehörigen zu erreichen sind.
Sollten dennoch Fragen bei der Anwendung aufkommen, hilft Ihnen die Stationsschwester gerne weiter.

Da unsere Telefonanlage sehr teuer und wartungsintensiv ist, hoffen wir, Sie haben Verständnis dafür, dass wir für diesen Service Grund- und erhöhte Telefongebühren verrechnen müssen.
Die genauen Kosten finden Sie auf dem Antrag auf Freischaltung des Telefons. Die Gebühren können auch in der Patientenverwaltung erfragt werden.

Um Störfälle an unseren hochempfindlichen medizintechnischen Geräten zu vermeiden, bitten wir Sie, auf unser generelles Benutzungsverbot von mobilen Funktelefonen (Handys) zu achten.

Rundfunk

Jedes Patientenbett ist mit einem Radioanschluss ausgestattet. Sie können das Rundfunkprogramm kostenlos empfangen.

Da sich jeder Patient in seinem Zimmer wohl fühlen soll, können wir in Mehrbettzimmern die Aufstellung eigener Rundfunk- oder Fernsehgeräte grundsätzlich nicht gestatten.

Fernsehen

In jedem Patientenzimmer befindet sich ein Fernsehgerät, das Sie kostenlos per Fernbedienung benützen können.
Der Ton kann auf Wunsch auch über Funkkopfhörer empfangen werden. Diese erhalten Sie gegen Hinterlegung einer Kaution in der Patientenverwaltung.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir es leider nicht gestatten können, Videorecorder in die Klinik mitzubringen.