Ihr Start bei uns

Steinwaldklinik Erbendorf

Wir wollen, dass Sie sich wohl in unserem Haus fühlen.

Deshalb sind wir von Anfang an für Sie da.

Auf den kommenden Seiten haben wir alle wichtigen Informationen für Sie zusammengestellt: von der Anreise, über die Aufnahme bis zu den Wahlleistungen.

Damit Sie auch im Alter aktiv bleiben, fördern wir in der Steinwaldklinik Erbendorf insbesondere die Aktivitäten des täglichen Lebens.

Bringen Sie dafür bitte Folgendes mit:

  • Normale Tageskleidung (in der kalten Jahreszeit auch warme Oberbekleidung)
  • Hausschuhe und feste Schuhe
  • Unterwäsche zum Wechseln
  • Strümpfe, Strumpfhosen, Socken
  • Nachtwäsche
  • Morgenrock oder Bademantel
  • Wasch- und Toilettenartikel wie Seife, Zahnpasta und -bürste, Kamm, Hautcreme, Haarshampoo, Rasierapparat, evtl. Behälter für Zahnprothese
  • Waschhandschuhe, Handtücher, Badetuch
  • Sofern vorhanden: Brille, Hörgerät mit Batterien, Gehilfe, Rollstuhl usw.
  • Medikamente: Ihre Medikamente bekommen Sie in der Regel von uns. Augentropfen, spezielle Salben zur Wundvorsorge und ggf. bereits verordnete Medikamente bringen Sie bitte mit.

Sollten Sie etwas vergessen haben, können Sie sich die Dinge, die Sie benötigen, auch nachträglich in unserem Kiosk besorgen. An der Rezeption bekommen Sie zudem diverse Toilettenartikel.
Ihre Schmutzwäsche bitten wir, in regelmäßigen Abständen Ihren Angehörigen zum Waschen mitzugeben.

Aufnahme

Sie möchten bei uns in der Steinwaldklinik behandelt und betreut werden? Wir helfen Ihnen gerne: Zunächst benötigen Sie von Ihrer Krankenkasse einen Antrag auf geriatrische Rehabilitationsbehandlung, kurz GRB-Antrag.Sofern Sie sich nach einer akuten Erkrankung in einer Klinik befinden, wird der behandelnde Arzt für Sie diesen Antrag stellen. Der Sozialdienst des jeweiligen Krankenhauses kann Sie ebenfalls bei der Antragstellung unterstützen.

Wenn die Voraussetzungen für eine geriatrische Rehabilitationsbehandlung vorliegen, ist es auch möglich, dass Ihr Hausarzt einen entsprechenden Antrag stellt, sofern Sie sich nicht (mehr) in akutstationärer Behandlung im Krankenhaus befinden.

Auf Wunsch oder bei besonderen Fragestellungen besteht auch die Möglichkeit eines geriatrischen Konsils. Einen entsprechenden Termin vereinbaren Sie bitte über das Chefarztsekretariat.

Nach Genehmigung des Antrages und Erteilung einer Kostenzusage durch Ihre Krankenkasse können wir Sie umgehend in unserem Haus aufnehmen – ganz ohne Wartezeit. Dazu vereinbaren wir entweder mit dem Krankenhaus, in dem Sie sich zu dieser Zeit befinden, einen Termin zur Direktverlegung oder nehmen mit Ihnen persönlich Kontakt auf, falls Sie sich nicht (mehr) in stationärer Behandlung befinden.

Wir bitten um Ihr Verständnis: Eine Aufnahme ohne vorherige Kostenzusage ist grundsätzlich leider nicht möglich. In diesem Fall müsste das Entgelt für unsere erbrachten Leistungen von Ihnen persönlich übernommen werden. Sie gelten dann als Selbstzahler.

GRB-Antrag

GRB-Antrag

Antrag auf geriatrische Rehabilitationsbehandlung als PDF downloaden.

Zuzahlungen

Auch für einen stationären Aufenthalt in der geriatrischen Rehabilitation fordern die gesetzlichen Krankenkassen von unseren Patienten eine Zuzahlung von 10 Euro pro Tag.

Diese Zuzahlung ist auf 28 Tage pro Kalenderjahr beschränkt.

Bereits im Krankenhaus bezahlte Zuzahlungen werden angerechnet. Der Beitrag sollte vor Ihrer Entlassung an unserer Rezeption entrichtet werden. Wir leiten die Zuzahlung an Ihre Krankenkasse weiter.