Kurzprofil

Interdisziplinäres Darmkrebszentrum

Um den Patienten der Region die modernsten Methoden und Erkenntnisse möglichst schnell und mit kurzen Wegen anzubieten und Doppeluntersuchungen und lange Wartezeiten zu vermeiden, haben sich Spezialisten der Kliniken Nordoberpfalz und niedergelassene Ärzte zum interdisziplinären Darmzentrum zusammengeschlossen.

Hier arbeiten Mediziner aus den Fachbereichen Visceralchirurgie, Innere Medizin/ Gastroenterologie, Onkologie, Radiologie, Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Pathologie aktiv zum Wohle der Patienten Hand in Hand.

Bestmögliche Therapie

Das gemeinsame Ziel aller Kooperationspartner ist es, Patienten mit Darmkrebs die beste Therapie zukommen zu lassen – und dies wohnortnah sowie auf höchstem medizinischen Niveau.
Durch die fächerübergreifende Kooperation verfügt das Darmzentrum über alle apparativen und personellen Voraussetzungen für eine moderne Diagnostik und Therapie.

Dabei sind sämtliche operativen Verfahren zur adäquaten Behandlung des Dickdarm- und Enddarmkarzinoms im Klinikum Weiden fest etabliert und vermeiden in Kombination mit einer Radiochemotherapie oft die Anlage eines künstlichen Ausgangs. Die Resektionen von Dickdarm und Enddarm können dabei auch minimalinvasiv durchgeführt werden.

Ambulante Behandlung

Bei einer weit fortgeschrittenen Erkrankung können modernste Antikörper/ Chemotherapien (auch im Rahmen wissenschaftlicher Studien) ambulant durchgeführt werden. Ein stationärer Aufenthalt ist hierfür nicht unbedingt notwendig.

Für Patienten mit einem künstlichen Ausgang bietet das Darmzentrum eine umfassende Stomatherapie an und hat eine Stomaberatung innerhalb der Kliniken Nordoberpfalz AG fest etabliert.

Die hohen Qualitätsstandards werden durch die erfolgreichen Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001:2008 und den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft bescheinigt.