Konsiliararzt Michael Roggendorf

MedCenter Bayreuth/Pegnitz/Hof

Michael Roggendorf studierte an der Humboldt-Universität Berlin Humanmedizin. Nach der Approbation 1999 verbrachte er zunächst vier Monate als Assistenzarzt in Südafrika, ehe er an die unfallchirurgische Abteilung des Helios-Klinikum Berlin-Buch wechselte.

Es folgten Stationen in orthopädisch-unfallchirurgischen Abteilungen im In- und Ausland (z.B. niederländische Antillen) und an der renommierten Oberlinklinik in Potsdam, wo er auch 2007 die Facharztanerkennung erwarb. Dort begann seine Spezialisierung auf Wirbelsäulenerkrankungen, 2008 wurde er Oberarzt der Abteilung für Wirbelsäulen- und Beckenchirurgie.

Nach einer Tätigkeit am Wirbelsäulenzentrum am Stiglmeierplatz in München wechselte er an das MedCenter, wo er seit Januar 2013 das Ärzteteam mit seiner Expertise in der konservativen und operativen Therapie von Wirbelsäulenerkrankungen bereichert.

Der Vater einer Tochter ist Mitglied der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) und der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC). Operative Eingriffe erfolgen stationär in unserem Krankenhaus.

Behandlungsschwerpunkte

  • Bandscheibenvorfälle/Spinalkanalstenosen
  • Rekonstruktive Wirbelsäulenchirurgie (Stabilisierung bei Wirbelsäulen-Instabilitäten oder Fehlbildungen)
  • Unfallfolgen/Wirbelkörperbrüche, Infektionen
  • Revisionsoperationen bei fehlgeschlagenen Eingriffen