500. Geburt am Klinikum Weiden so schnell wie noch nie erreicht

Vor einigen Tagen konnte man sich am Klinikum Weiden so früh wie noch nie über das Erreichen einer ganz besonderen Marke freuen: denn die kleine Lea war die 500. Geburt des laufenden Jahres am Klinikum Weiden.

Mama Judith und Lea geht es bestens. 3.175 Gramm schwer und 53 cm groß war Lea bei der Geburt. „Wir sind total glücklich. Auch bei der Geburt hat alles wunderbar geklappt“, erzählt Mama Judith. Dr. Sophie Herzer und Hebamme Vivien Neudert, die die Geburt begleiteten, überraschten Mama und Kind gemeinsam mit Stationsleiterin Elisabeth Kick mit einem kleinen Blumenstrauß.

Erstmals wurde am Klinikum Weiden die Grenze von 500 Geburten bereits zu diesem Zeitpunkt erreicht. „Wir sind einige Wochen früher dran als noch im Vorjahr, obwohl das mit insgesamt 1.530 Geburten ja bereits ein absolutes Rekordjahr für unser Klinikum war“, erklärt Dr. Ines Erhardt, die Leiterin der Geburtshilfe am Klinikum Weiden.

Das Klinikum Weiden setzt mit der aktuellen Entwicklung die steigende Tendenz bei den Geburten weiter fort: schon vor dem Rekordjahr 2020 waren im Jahr zuvor 1.410 Babys auf die Welt gekommen. „Uns freut diese positive Entwicklung sehr, die sicher auch auf das neuaufgestellte Team der Frauenklinik am Klinikum Weiden um Chefarzt Dr. Bernd Hornbacher, die Leitenden Oberärztinnen Dr. Annette Lechler und Dr. Ines Erhardt sowie das gesamte weitere Team zurückzuführen ist. Gleichzeitig ist uns natürlich bewusst, dass die Geburtszahlen durch die vorübergehende Schließung der Geburtshilfe in Tirschenreuth mit beeinflusst wurden“, so Michaela Hutzler, Medizinische Direktorin der Kliniken Nordoberpfalz.