Bunter Kreis Nordoberpfalz profitiert von Entenrennen und Weinfest

April 2018

Round Table 49 Weiden übergibt 2.000 Euro

Die Idee, Philosophie und Mission von Round Table lässt sich mit einem Wort ausdrücken: Lebensfreu(n)de. Freunde fürs Leben und Freude fürs Leben also – und das hat der Round Table 49 Weiden jetzt auch bewiesen: mit einer Spende über 2.000 Euro an den Bunten Kreis Nordoberpfalz.

Kassier Robert Wiedemann und Sekretär Sebastian Person konnten diesen Betrag jetzt an Marina Frister und Anja Schicker vom Bunten Kreis Nordoberpfalz übergeben. Man wolle etwas für die Region tun und der Bunte Kreis sei dafür bestens geeignet, so der Tenor der Tabler. „Wir können uns für diese großzügige Spende nur bedanken und freuen uns sehr über diese finanzielle Unterstützung. So können wir Familien, die auf Hilfe angewiesen sind, auch weiterhin schnell und unbürokratisch zur Seiten stehen“, betonte Marina Frister, Leiterin des Bunten Kreises Nordoberpfalz.

Die Spende stammt aus Erlösen aus dem Weinfest und Entenrennen, das der Round Table 49 Weiden jährlich organisiert. Die einzelnen Tische von Round Table Deutschland, in dem rund 3.500 Mitglieder organisiert sind, organisieren regelmäßig Service-Projekte, deren Einnahmen einem guten Zweck zugutekommen. Schon in den Vorjahren konnte der RT 49 Weiden dabei auch Unterstützung am Klinikum Weiden leisten, zum Beispiel bei der Finanzierung der regelmäßigen Besuche der KlinikClowns.

Jetzt profitiert der Bunte Kreis Nordoberpfalz von der finanziellen Hilfe, durch die zum Beispiel Familien nach einem Klinikaufenthalt betreut werden. Um Hilfe zur Selbsthilfe anbieten zu können, ist man auf Spendengelder wie diese angewiesen, denn die gesetzlichen Krankenkassen kommen in vielen Fällen nicht für die zusätzliche Unterstützung auf. Durch Spenden kann der Bunte Kreis Nordoberpfalz Familien schnell helfen – sei es bei therapeutischen Mitteln, der Finanzierung von Babyausstattung oder auch bei Fahrtkosten oder der Bezuschussung behindertengerechter Autos. Zum Team des Bunten Kreises Nordoberpfalz gehören neben Kinderärzten und Kinderkrankenschwestern auch eine Sozialpädagogin und Psychologin.