Das Sahnehäubchen zum Abschluss: Der Rotary-Club Weiden mit Präsidenten Wolfgang Baumann (3. v. r.) und Sekretär Horst Melzer (r.) überreichten am Mittwochmittag eine Spende über 1500 Euro an die Kliniken Nordoberpfalz AG mit Leitenden Oberarzt Dr. Klaus Adam, Zentrumsleiterin Michaela Hutzler, Ärztlichen Direktor und RC-Mitglied Dr. Thomas Egginger und Prokurist und Personalleiter Martin Neuhaus (v. l.). Sie sorgten so für den perfekten Abschluss der Facebook-Aktion „Pflaster-Challenge“. Foto: Kliniken Nordoberpfalz AG

Das Tüpfelchen auf dem „i“ gibt es zum Abschluss der Pflaster-Challenge

Rotary-Club spendet 1500 Euro für vollausgestattete Babywatch-Kameras für die Kinderklinik – Projekt wird nun so schnell wie möglich umgesetzt

Geschafft – Dank der Hilfe des Rotary-Clubs (RC) Weiden, der am Mittwochmittag den letzten Mosaikstein für einen erfolgreichen Abschluss geliefert hat: Die von der Kliniken Nordoberpfalz AG und dem Förderverein für Schwerkranke im Oktober letzten Jahres ins Leben gerufene Facebook-Aktion „Pflaster-Challenge“ hat ihr Ziel erreicht. Die Frühchen-Station in der Kinderklinik Weiden bekommt durch die 1500 Euro, die der  RC Weiden mit Präsidenten Wolfgang Baumann und Sekretär Horst Melzer überreichte, die vollausgestatteten Babywatch-Kameras – in der nördlichen Oberpfalz künftig eine absolut einmalige Einrichtung.

„Das ist das Sahnehäubchen zum Abschluss“, freute sich Prokurist und Personalleiter Martin Neuhaus, der zusammen mit Michaela Hutzler, Zentrumsleiterin der Intensivstationen, die Aktion umgesetzt hatte. Zusammen mit dem Ärztlichen Direktor und RC-Mitglied Dr. Thomas Egginger, der den Kontakt zu den Rotariern hergestellt hatte, und Dr. Klaus Adam, dem Leitenden Oberarzt der Kinderklinik, nahmen die beiden die Spende entgegen.

Hutzler hatte vor Weihnachten beim RC-Jahrestreffen einen Vortrag über die Babywatch-Kameras und deren positive Auswirkungen gehalten. „Das überzeugte uns in unserer Entscheidungsfindung, das waren ungemein hilfreiche Informationen“, sagte RC-Präsident Baumann, dessen Club schon über Jahre hinweg mit der Kinderklinik durch verschiedene Aktionen verbunden ist. Baumann fügte an, dass der Beschluss des RC, die Aktion der Kliniken Nordoberpfalz AG zu unterstützen, schnell und einstimmig gefällt worden sei. Leitender Oberarzt Dr. Adam und Hutzler stellten bei der Spendenübergabe nochmals heraus, dass die Babywatch-Kameras für die Bindung innerhalb der Familien große Bedeutung haben.

Ärztlicher Direktor Dr. Egginger dankte dem RC für dessen Unterstützung und bezeichnete diese als „Tüpfelchen auf dem i“. Personalchef Neuhaus als Mit-Initiator der Facebook-Aktion ergänzte: „Der Dank gilt allen Menschen, die sich an unserer Pflaster-Challenge beteiligt haben. Ohne sie wäre das nicht möglich gewesen.“ Er versprach, dass nun schnell in die Planung und anschließenden Umsetzung des Projektes „Babywatch-Kameras“ eingestiegen werde.