Ein Motto, das alles sagt: „We Care“

22 Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger der Kliniken Nordoberpfalz AG meistern Ausbildung

„We Care“, also „Wir pflegen“ – unter dieses Motto hat die Klasse 17/20 die Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflege bei der Kliniken Nordoberpfalz AG gestellt. Und ab sofort haben die 22 jungen Menschen die Möglichkeit, dieses Motto auch zu leben: denn sie haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Bei der feierlichen Verabschiedung in der Personalcafeteria am Klinikum Weiden wies Thomas Baldauf, Leiter der Akademie NEW LIFE, darauf hin, dass die jungen Frauen und Männer eine Ausbildung gemeistert hätten, die mehr sei als die Summe von Projekten oder Fächern. „Trotz aller Widrigkeiten und Herausforderungen im Pflegebereich haben Sie einen Beruf erlernt, der erstrebenswert ist wie kaum ein anderer“, so
Baldauf.
Auch Dr. Thomas Egginger, Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG, gratulierte den Absolventen zum Abschluss der anspruchsvollen Ausbildung, für die sie sich bewusst entschieden hätten: „Sie wollen gestalten und wirken und haben gelernt, selbständig mit verschiedenen Perspektiven umzugehen. Und gerade das ist im Umgang mit unseren Patienten eine äußerst wichtige Kompetenz“, erklärte der Kliniken-Vorstand.

Aufsichtsratsvorsitzender Kurt Seggewiß zeigte sich von den Leistungen der Absolventen beeindruckt, gerade auch aufgrund deren Engagements während der Hochphase der Corona-Pandemie. Mit ihrem großen theoretischen Wissen und ihren praktischen Erfahrungen hätten auch sie mitgeholfen, diese schwierige Zeit zu meistern.

Ausbildungsleiterin Tanja Chlup verglich die vergangenen drei Jahre und die Situation der Auszubildenden mit einem jungen Baum, in den viel Arbeit gesteckt worden sei und an dem jetzt die Früchte der Arbeit – nämlich der Abschluss der Ausbildung – geerntet werden könne. Sie gab den Absolventen ebenfalls die besten Wünsche mit: „Wie die Früchte an einem Baum sollen auch Sie reifen – mit guten Ideen, mit denen Sie anderen Menschen Freude bereiten und den Pflegeberuf aktiv mitgestalten können.“

Den besten Notenschnitt der 22 Absolventen (17 junge Frauen, 5 junge Männer) erreichten Anna Kraus (1,14), Sabine Hermann (1,29), Michael Heldwein (1,43) und Amelie Haderer (1,43).