Gratulation: Tobias Gallitzdörfer, Stefanie Dietl und Carina Uhrle (v. l.) bekamen am Dienstagabend im Beisein von Pflegedirektor Thomas Baldauf in Ansbach ihre Zertifikate überreicht. Foto: Kliniken Nordoberpfalz AG

Feierliche Verabschiedung an der Hochschule Ansbach

„Leadership im Gesundheitswesen“: Die Kliniken Nordoberpfalz AG gratuliert ihren Absolventen Carina Uhrle, Stefanie Dietl und Tobias Gallitzdörfer

Mit Bravour bestanden: Zum zweiten Mal fand an der Hochschule Ansbach im Gerhard-Mammen-Hörsaal die Zertifikatsübergabe für die Absolventinnen und Absolventen des berufsbegleitenden Lehrganges „Leadership im Gesundheitswesen“ der Klinik-Kompetenz-Bayern (KKB) statt, wobei mit Carina Uhrle, Stefanie Dietl und Tobias Gallitzdörfer drei Mitarbeiter der Kliniken Oberpfalz AG ausgezeichnet wurden.

„Wir freuen uns sehr, dass sie erfolgreich am Zertifikatslehrgang teilgenommen haben. Für uns ist der Studiengang eine echte Bereicherung. Die Absolventen können mit dem erworbenen Know-how einen entscheidenden Beitrag für den zukünftigen Klinikbetrieb leisten“, sagte nach der Verleihung Pflegedirektor Thomas Baldauf.

In enger Kooperation und erfolgreicher Zusammenarbeit mit der Klinik-Kompetenz-Bayern eG wurden am Dienstagabend nach anderthalb Jahren erneut Absolventinnen und Absolventen feierlich verabschiedet. Neben dem KKB-Vorstand, der Hochschulleitung, den Teilnehmern und Dozenten waren die jeweiligen Pflegedienstleiter, Geschäftsführer und Vorstände der entsendenden Kliniken dabei, um zu gratulieren.

Das Curriculum ist ambitioniert und anspruchsvoll, aber dennoch zu meistern, wie die 16 frisch gebackenen Absolventen beweisen. Eine weitere Besonderheit ist die enge Einbindung der KKB auch in die laufende Weiterentwicklung des Lehrgangs in Form des Lehrgangsbeirates, in dem sich KKB-Vertreter und Dozenten regelmäßig austauschen. Inhalte waren unter anderem „Fachliche Grundlagen & Individual Leadership“, „Team & Organizational Leadership“ und „Stakeholder Leadership“.

Jürgen Winter, Vorstand der KKB, lobte in seiner Ansprache die Absolventen: „Wir sind stolz auf diese tolle Leistung!“ Stolz sind auch die Teilnehmer der Kliniken Nordoberpfalz AG: „Die Weiterbildung war für uns eine absolute Bereicherung. Neben den Inhalten des Kurses war auch der interdisziplinäre Meinungsaustausch in unserer Gruppe ein ganz wichtiger Faktor. Jeder, der die Chance hat, diesen Lehrgang zu besuchen, sollte diese wahrnehmen. Denn er bietet einen ungemeinen beruflichen und auch persönlichen Mehrwert“, so Uhrle, Dietl und Gallitzdörfer übereinstimmend.

Der Vizepräsident der Hochschule, Prof. Dr.-Ing. Sascha Müller-Feuerstein, schloss die feierliche Zertifikatsübergabe mit dem Aufruf: „Never stop learning“. Ein Aufruf, den die Kliniken Nordoberpfalz AG sicherlich folgen wird. Denn für den nächsten Lehrgang, der ab März 2017 startet, und für den am 31. Oktober Bewerbungsschluss ist, werden erneut Mitarbeiter aus dem Verbund teilnehmen.