Finanzielles Dankeschön für hervorragende Betreuung

Familie Schindler aus Brand bedankt sich mit Spende bei Buntem Kreis Nordoberpfalz

Rund eineinhalb Jahre lang hat der Bunte Kreis Nordoberpfalz Familie Schindler aus Brand in der Oberpfalz betreut. Denn der kleine Theo musste seiner Geburt im Juni 2016 ständig medizinisch betreut werden. Doch jetzt ist Besserung in Sicht und die Situation entspannt sich. Die Familie bedankte sich aber bereits jetzt mit einer Spende über 1.150 Euro beim Bunten Kreis Nordoberpfalz für die Unterstützung während dieser schweren Zeit.

Bereits vor der Geburt wurde bei Theo Ösophagusatresie festgestellt, eine Fehlbildung, bei der die Speiseröhre keine Verbindung zum Magen hat. Aus diesem Grund musste Theo gut ein Jahr lang mit einer Magensonde ernährt werden. Nach rund drei Monaten wurde Theo zwar aus der Klinik St. Hedwig in Regensburg entlassen, doch aufgrund vieler Komplikationen bei der Genesung wurde die Hedwigs-Klinik für Theo und seinen Vater Rene fast schon zu einem zweiten Zuhause. Allein in diesem Jahr musste Theo 14 Mal stationär betreut werden, während Mama Theresa daheim in Brand Theos Zwillingsbruder Karl und den großen Bruder Oskar versorgte.

Schon vor der Entlassung aus der Hedwigs-Klinik wurde der Kontakt zum Bunten Kreis Nordoberpfalz hergestellt, der Familie Schindler seit September 2016 mit pflegerischer und sozialrechtlicher Beratung und mit psychosozialer Unterstützung durch alle Krisen hindurch begleitet. Umso schöner war es dann, als Theo, dem immer noch unterstützend mit einer Sonde über die Bauchdecke die nötige Flüssigkeit zugeführt wird, im Herbst endlich selbst zu essen begann.

Ein turbulentes Jahr also für die Familie, in dem Papa Rene auch noch einen runden Geburtstag feierte. Doch statt Geschenken wünschte er sich Geld-Spenden für den Bunten Kreis Nordoberpfalz. So kamen 1.150 Euro zusammen, die von der fünfköpfigen Familie jetzt überreicht werden konnten. „Wir freuen uns sehr über diese finanzielle Unterstützung als Dank für die lange und intensive Begleitung. Damit können wir auch weiterhin schnelle und unbürokratische Hilfe für Familien in ähnlichen Situationen leisten“, bedankten sich Marina Frister, Leiterin des Bunten Kreises Nordoberpfalz, und die betreuende Nachsorgeschwester Anja Schricker.