Professor Scharl_

FOCUS Gesundheit „Krebs“ empfiehlt Prof. Dr. Anton Scharl

Einer von Deutschlands besten Krebs-Experten FOCUS Gesundheit „Krebs“ empfiehlt Prof. Dr. Anton Scharl

Prof. Dr. Anton Scharl, der leitende Chefarzt der Frauenkliniken der Kliniken Nordoberpfalz AG und des Klinikums St. Marien Amberg, erhält erneut Top-Bewertungen: In der aktuellen Ausgabe des Magazins FOCUS Gesundheit, das rund um das Thema „Krebs“ informiert, wird der Chefarzt als Deutschlands beste Adresse bei Tumorerkrankungen der Brust und der weiblichen Geschlechtsorgane gelistet.

Das Magazin stellt auf mehr als 100 Seiten die neuesten medizinischen Erkenntnisse und Tumortherapien vor und listet Deutschlands beste Onkologen auf. „Es freut uns außerordentlich, dass wir mit Prof. Dr. Anton Scharl einen ausgezeichneten Chefarzt zur Behandlung von Krebs in unserer Frauenklinik haben“, so Dr. Thomas Egginger, Ärztliche Direktor des Klinikums Weiden.

Empfehlungen von Fachkollegen und die Bewertung von Patienten fließen in die Auswahl des Magazins FOCUS Gesundheit ebenso ein wie Zertifizierungen und wissenschaftliche Publikationen. Im Zentrum der unabhängigen Meinungsanalyse steht dabei die Frage „Von wem würden Sie sich behandeln lassen?“. Nur Experten mit besonders vielen Empfehlungen und überdurchschnittlich positiven Bewertungen schaffen es auf die Liste.

Prof. Dr. Scharl leitet seit 17 Jahren die Frauenklink des Klinikums St. Marien Amberg und steht seit diesem Jahr auch der Frauenklinik der Klinken Nordoberpfalz als leitender Chefarzt zur Verfügung. „Ich freue mich über die gemeinsame Frauenklinik Weiden-Amberg-Tirschenreuth. Zusammen können unsere exzellenten Mitarbeiter den Patientinnen die Gewähr bieten, unabhängig vom Standort stets die bestmögliche Behandlung zu erhalten“, betont Prof. Dr. Scharl.
Konkret bedeutet dies etwa, dass die jeweiligen Stärken der Frauenärzte in Amberg und Weiden nun auch den Patientinnen des jeweils anderen Standorts zur Verfügung stehen. Das gilt beispielsweise für das in Amberg seit Jahren zertifizierte gynäkologische Krebszentrum, dessen Ärzte nun auch Patientinnen in Weiden behandeln. Umgekehrt profitieren die Amberger vom in Weiden zertifizierten Beckenbodenzentrum.

Die Krankenkassen wissen seit Jahren, dass die Behandlung durch Spezialisten die Heilungschancen erhöht. Bei Tumorerkrankungen bedeutet dies bessere Überlebenschancen. Frauen mit Krebserkrankungen der Brust oder des Genitales können sich also beruhigt heimatnah von dem interdisziplinären Team im zertifizierten Brustkrebszentrum und dem Gynäkologischen Krebszentrum in Weiden und Amberg in dem Wissen behandeln lassen, dass das Behandlungsteam von einem der besten Ärzte in Deutschland geleitet wird.