Geborgenheit und kompetente Pflege

Mai 2018

Die Planungen für das Hospiz St. Felix in Neustadt laufen auf Hochtouren. Bei der Hospiz-Beiratssitzung bilanzierte Vorsitzender Bernhard Steghöfer jetzt: „Wir biegen in die Zielgerade ein.”

Eine Einschätzung, die von allen Beiräten, der Leiterin der Palliativstation, Dr. Stephanie Kuchlbauer, sowie auch von Frank Weber als Gesellschaftervertreter der Malteser, geteilt wurde. Die Leitung des Hospizes wird Susanne Wagner übernehmen, die derzeit als Zentrumsleitung Patientenkoordination am Klinikum Weiden tätig ist. Sie erläuterte die bisher erfolgten und noch anstehenden Maßnahmen. „Mit der Besetzung der Leitung und Pflegedienstleistung konnten die ersten personellen Weichen gestellt werden. In Kürze folgt die Ausschreibung für das Pflegepersonal. Auch mit den zuständigen Behörden haben wir bereits Kontakt aufgenommen und befinden uns auf einem guten Weg”, erklärt Susanne Wagner.
Im Januar 2019 soll das neue stationäre Hospiz bei einem „Tag der offenen Tür” vorgestellt werden. Bisher befindet sich in den Räumen in Neustadt noch die Palliativstation der Kliniken Nordoberpfalz AG. Diese zieht Ende des Jahres in den Neubau am Klinikum Weiden um. Die Einrichtung der Palliativstation, die zu großen Teilen durch Spendengelder finanziert werden konnte, wird dabei komplett dem künftigen Hospiz zugutekommen. In dem stationären Hospiz werden neun Plätze zur Verfügung stehen. „Wir bieten hier Geborgenheit und eine kompetente Pflege für Schwerstkranke mit einer geringen Lebenserwartung, wenn die Versorgung im gewohnten Umfeld nicht mehr erfolgen kann”, sagte Wagner. Das Hospiz-Zentrum St. Felix umfasst neben dem stationären auch den ambulanten Hospizdienst der Malteser.
Die Vorbereitungen für das Zentrum liegen im Zeitplan – und so nähert man sich einem großen Meilenstein für die Region. „Wir kommen unserem und dem Ziel des Fördervereins für Schwerkranke immer näher, eine ortsnahe ambulante und stationäre Palliativ- und Hospizversorgung anbieten zu können”, betont Josef Götz, Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG.