Geld spenden statt Gelb zücken

Schiedsrichtergruppe Weiden spendet 1.000 Euro an Palliativstation am Klinikum Weiden

Regelmäßig kommt die Schiedsrichtergruppe Weiden zu Treffen zusammen. Ein fester Bestandteil dabei ist, dass am Ende der Versammlungen ein kleiner Ball herumgereicht wird, in den die Mitglieder kleine Beträge einwerfen. Immer wieder wird dieser Spendenball dann geleert und eine soziale Einrichtung unterstützt. Jetzt konnte die Schiedsrichtergruppe um Obmann Willi Hirsch und dessen Vertreter Edgar Götz 1.000 Euro an die Palliativstation am Klinikum Weiden übergeben.

„Die Palliativstation ist eine wichtige Einrichtung in unserer Region, daher unterstützen wir hier gerne“, erklärte Willi Hirsch bei der Spendenübergabe an Chefärztin Dr. Stephanie Kuchlbauer, die sich für den finanziellen Zuschuss der Schiedsrichtergruppe sehr bedankte.

Mit dem Spendenbetrag sollen verschiedene kleinere Anschaffungen getätigt werden, beispielsweise für Musik- und Kunsttherapie auf der Palliativstation.