Prof. K.-H. Dietl (2. Reihe Mitte) referierte bei Internationalen Chirurgenkongress (Foto: repro ske)

Mediziner der Kliniken Nordoberpfalz AG setzen Maßstäbe bei Behandlung

Zunehmend rückt die Arbeit der Chirurgen am Klinikum Weiden in den Blickwinkel der internationalen Chirurgie

Regelmäßig nehmen die Mediziner aus Weiden an Kongressen weltweit teil, präsentieren ihre Arbeit sowie aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse. Vor wenigen Wochen etwa referierte Professor Dr. Karl-Heinz Dietl, Chefarzt der Allgemeinchirurgie am Klinikum Weiden und gleichzeitig Präsident der Deutschen Sektion des „International College of Surgeons“, beim Chirurgen-Kongress des American College of Surgeons in Detroit zum Meserentialinfarkt. Dabei stieß er im Auditorium nicht nur auf rege Aufmerksamkeit, sondern erreichte auch, dass Weiden zunehmend von der internationalen Chirurgie wahrgenommen und die hiesigen Methoden übernommen werden. In diesem Fall der „Intervention first approach“.

Hier geht es zum kompletten Artikel des Neuen Tages!