Mehr als 20 Jahre im Krankenhaus unterwegs

Christian Stadler bei Kliniken Nordoberpfalz AG verabschiedet

Im August 1998 begann Christian Stadler in der Aufnahme des Klinikums Weiden – fast 22 Jahre später verlässt er den Kliniken Nordoberpfalz AG und wird neuer Geschäftsführer des Heilpädagogischen Zentrums. Wegen der Einschränkungen durch Corona wurde der langjährige Regionalleiter der Region West jetzt im kleinen Kreis verabschiedet.

Nach Stationen in der Aufnahme, der Wirtschaftsabteilung und dem Controlling war Stadler kurz nach der Gründung der Kliniken Nordoberpfalz AG im Projektmanagement tätig. Im Jahr 2009 wurde ihm die Regionalleitung der Region West übertragen. In seiner Zeit als Regionalleiter gestaltete er die strategische Ausrichtung des Klinikverbunds aktiv mit und war maßgeblich an der Gewinnung des MedCenters sowie Dr. Kampe für den Standort Kemnath beteiligt. Auch die Geriatrische Rehabilitation in Erbendorf wurde durch sein Mitwirken zertifiziert. Ab 2015 wurde sein Zuständigkeitsbereich um die Region Nord ergänzt.

„Mit Christian Stadler verliert unser Klinikverbund eine gut ausgebildete und sehr engagierte Führungspersönlichkeit, die ihre Spuren in unserem Unternehmen hinterlassen hat. Dafür danken wir sehr herzlich!“, erklärt Dr. Thomas Egginger, Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG. Gemeinsam mit der Medizinischen Direktorin Michaela Hutzler und Personalleiter Martin Neuhaus wurde der 46-Jährige Weidener jetzt verabschiedet. Ein Abschied mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Es war eine unglaublich intensive Zeit, in der ich immer an die enorme Bedeutung unseres Klinikverbunds geglaubt habe und das auch weiterhin tue“, so Stadler, der ab Mai neuer Geschäftsführer des Heilpädagogischen Zentrums ist. Auch deshalb wird der Kontakt zur Kliniken Nordoberpfalz AG sicher nicht abbrechen.