Neue Leitung, hochspezialisiertes Spektrum, hohe Kompetenz

Oktober 2018

Priv. Doz. Dr. Alexandra Barthmann folgt auf Prof. Dr. Rudolf Ascherl als Chefärztin der Klinik für Traumatologie, Spezielle Chirurgie und Endoprothetik

Priv. Doz. Dr. Alexandra Barthmann wird neue Chefärztin der Klinik für Traumatologie, Spezielle Chirurgie und Endoprothetik am Krankenhaus Tirschenreuth. Sie tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Rudolf Ascherl an, der sich mit seiner Klinik in den vergangenen Jahren einen exzellenten Ruf weit über die Grenzen der Region hinaus erarbeitet hat.

Derzeit ist Frau Priv. Doz. Dr. Barthmann als Chefärztin der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Schön Klinik Nürnberg-Fürth tätig. Nach ihrem Studium an der Universität Heidelberg durchlief sie unter anderem mehrere assistenzärztliche Positionen am Universitätsklinikum Mannheim, wo sie von 2004 bis 2007 zudem als Oberärztin des Orthopädisch-Unfallchirurgischen Zentrums mit dem Schwerpunkt Endoprothetik und Kinderorthopädie war. Die Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Zusatzweiterbildung „Spezielle orthopädische Chirurgie“ leitete in der Folge von 2008 bis 2017 die Klinik für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Wirbelsäulenchirurgie am Bezirksklinikum Obermain in Ebensfeld und wechselte im vergangenen Jahr an die Schön Klinik Nürnberg-Fürth. „Ich freue mich darauf, in Tirschenreuth den ambulanten und stationären Versorgungsbereich in der Orthopädie und Unfallchirurgie weiter zu vernetzen, um kurze und effektive Wege für die Patienten zu ermöglichen. Wir wollen das etablierte Endoprothetikzentrum fortführen und weiterentwickeln“, so Priv. Doz. Dr. Barthmann, die voraussichtlich ab Januar die Nachfolge des bisherigen Chefarztes Prof. Dr. Rudolf Ascherl antreten wird.

Prof. Dr. Rudolf Ascherl wird seine Tätigkeiten ab dem neuen Jahr auf den ambulanten Bereich im MVZ Stiftland konzentrieren und zudem die Fort- und Ausbildung im ärztlichen Sektor forcieren. Auch er freut sich auf die Zusammenarbeit des neuen Teams: „Wir haben optimale Voraussetzungen, um das Haus in dieser neuen Konstellation weiter voranzubringen. Die Region kann stolz sein, solche Spezialisten gebündelt zu haben. Davon können andere Kliniken nur träumen.“

In der Klinik, die seit einiger Zeit auch den Fachbereich Traumatologie beinhaltet (Unfallchirurgie in spezialisierter und erweiterter Form), wird die neue Chefärztin dann unter anderem vom Sektionsleiter der Traumatologie, Dr. Svend Hofmann, unterstützt, der seit August am Krankenhaus Tirschenreuth tätig ist. Zu seinen Spezialbereichen gehören neben arthroskopische Operationen auch klassische Altersverletzungen, Sportmedizin und Knorpeltransplantationen, zudem ist er Spezialist für Fußchirurgie. Komplettiert wird das Leitungsteam von Leitendem Oberarzt Dr. Kai Wolfram. „Durch die Erweiterung um die Traumatologie und Orthopädie konnten wir unser Spektrum in Tirschenreuth klar erweitern und bieten unseren Patientinnen und Patienten damit ein breites und spezialisiertes Angebot“, erklärt Claudia Kost, Leiterin des Krankenhauses.

Auch Josef Götz, Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG, freut sich über die neuen Möglichkeiten: „Wir bedanken uns für die herausragenden Leistungen von Herrn Prof. Dr. Ascherl in den vergangenen Jahren. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Tirschenreuth im Bereich der orthopädischen und unfallchirurgischen eine Versorgung auf hohem medizinischem Niveau bieten konnte und deutschlandweit etabliert ist. Gleichzeitig können wir uns glücklich schätzen, dass wir mit Frau Priv. Doz. Dr. Barthmann eine ebenso anerkannte und etablierte Expertin auf dem Gebiet der Orthopädie und speziellen Chirurgie für uns gewinnen konnten.“