Punktlandung bei der 200. Geburt

Laura ist das 200. Kind, das in diesem Jahr im Krankenhaus Tirschenreuth das Licht der Welt erblickt

55 cm groß, 3.830 Gramm schwer und eine echte Punktlandung: die kleine Laura kam auf den Tag genau zum errechneten Termin auf die Welt und ist damit das 200. Neugeborene des Jahres im Krankenhaus Tirschenreuth.

Mama Tereza und Papa Sascha blicken voller Stolz auf ihr erstes Kind. Die Familie, die in der Nähe von Hof lebt, hat sich bewusst für eine Geburt in Tirschenreuth entschieden – obwohl dazwischen auch anderswo die Entbindung möglich gewesen wäre. „Die familiäre Atmosphäre ist einfach schön. Wir sind toll betreut worden und sehr zufrieden“, so die frischgebackenen Eltern. Vor der Geburt wurde Mama Tereza von Frauenarzt Dr. Ladislav Dedek in Waldsassen betreut, was die beiden zusätzlich zum Schritt nach Tirschenreuth bewegte. Und so freuen sich die jungen Eltern über ihren Nachwuchs in einem der mehreren Familienzimmer, in dem auch Papa Sascha die ersten Nächte mit verbringen konnte.

Gemeinsam mit Krankenhausleiterin Claudia Kost gratulierte das Team um Chefarzt Dr. Michael Rüth der jungen Familie dann nicht nur zum Nachwuchs, sondern eben auch dazu, dass Laura das 200. Baby des Jahres im Krankenhaus Tirschenreuth war. Gerade im Jubiläumsjahr des 200-jährigen Bestehens des Krankenhauses, das im Herbst noch groß gefeiert wird, eine besondere Zahl. „Wir freuen uns über das Vertrauen, das die werdenden Eltern uns immer entgegenbringen und sind stolz auf den familiären Charakter unserer Geburtshilfe“, erklärt Chefarzt Dr. Michael Rüth.

Bei den Entbindungszahlen befinde man sich auf Vorjahresniveau, wobei man die 368 Neugeborenen aus dem Jahr 2018 vielleicht sogar noch übertreffen könnte: „Für den August haben wir bereits 50 Anmeldungen für Entbindungen“, verrät Krankenhausleiterin Claudia Kost, die Mama Tereza mit einem Blumenstrauß überraschte.