Süße Überraschung für Bunten Kreis Nordoberpfalz

Lions-Club Neustadt Lobkowitz spendet 7.000 Euro an Nachsorgeeinrichtung der Kliniken Nordoberpfalz

„Reinbeißen und Herz zeigen“ – das war das Motto der Krapfenaktion, die der Lions-Club Neustadt Lobkowitz zum Faschingsauftakt organisiert hatte. Fast 6.000 Krapfen wurden im November 2020 durch Lions-Mitglieder an Unternehmen und Organisationen verteilt. Den Erlös der Aktion – insgesamt 7.000 Euro – konnte Lions-Präsident Yul Regler jetzt an den Bunten Kreis Nordoberpfalz übergeben.

„Die Aktion war ein voller Erfolg, gerade wenn man bedenkt, dass zu diesem Zeitpunkt in vielen Firmen ein Großteil der Mitarbeiter im Homeoffice oder in Kurzarbeit war“, so der Lions-Präsident: „Mit dem Erlös der Aktion unterstützen wir den Bunten Kreis Nordoberpfalz sehr gerne, weil diese Einrichtung außerordentlich wichtig für unsere Region ist.“

Marina Frister, Leiterin des Bunten Kreises Nordoberpfalz, Michaela Hutzler, Medizinische Direktorin der Kliniken Nordoberpfalz, und Dr. Fritz Schneble, Chefarzt der Kinderklinik am Klinikum Weiden, bedankten sich für die Spende der Lions. „Auch viele unserer Kolleginnen und Kollegen haben bei der „Krapfen-Schmaus-Aktion“ Krapfen erhalten. Schon das allein war eine bemerkenswerte Anerkennung der Leistungen unseres Personals! Dass wir jetzt auch noch finanziell so großzügig unterstützt werden, freut uns natürlich umso mehr“, betonte Marina Frister.

Chefarzt Dr. Fritz Schneble und Michaela Hutzler erklärten, wie wichtig der Bunte Kreis als Verbindungsglied zwischen Eltern und Klinik sei: „Um die Hilfe zur Selbsthilfe anbieten zu können, ist der Bunte Kreis auf Spendengelder angewiesen, weil die Unterstützung der gesetzlichen Krankenkassen oft nicht ausreicht. So kann jungen Familien weiterhin individuell und unbürokratisch geholfen werden!“
Für den Bunten Kreis sind Spenden wie diese unabdingbar für die tägliche Arbeit, die da beginnt, wo die Betreuung durch die Klinik endet – nämlich zu Hause. Seit Beginn der Nachsorgen konnten mehr als 500 Familien unterstützt werden, zum Teil über einen Zeitraum von drei bis neun Monate.