Blase_

Wenn die Blase nervt – Urologie und Neurologie sind in der Medizin eigentlich verschiedene Disziplinen

Urologie und Neurologie sind in der Medizin eigentlich verschiedene Disziplinen. Am Weidener Klinikum sieht man dies ab sofort etwas anders. Beide haben viele Schnittstellen.

Unter dem Motto „Mit den Nerven am Ende“ findet am Samstag, 9.Juli, in der Max-Reger-Halle in Weiden der erste Neuro-Uro-Tag statt. Die Informationsveranstaltung richtet sich von 13 bis 16.30 Uhr vorrangig an Menschen, die Probleme mit ihrer Blase haben. Chefarzt Professor Dr. Dr. Thomas Bschleipfer organisiert die Veranstaltung federführend mit seinem Team aus der Neurourologie.

Deutlich mehr als zehn Prozent der Bevölkerung leiden unter Blasenfunktionsstörungen, sagt Prof. Bschleipfer. Ein „überaktive Blase ist statistisch auch eine altersabhängige Erkrankung“, stellt der Chefarzt fest. Er will auch „neurologische Patienten“ auf das Risiko von Blasen- und Darmstörungen aufmerksam machen, denn diese kämen oft sehr schleichend. Für viele sei es ein Tabuthema, das man nicht einmal mit Freunden besprechen möchte. Gerade für diese Menschen soll die Patientenveranstaltung eine „unverbindliche Information “ bieten.

Hier geht es zum kompletten Artikel des Neuen Tages: http://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpfalz/vermischtes/urologie-und-neurologie-sind-in-der-medizin-eigentlich-verschiedene-disziplinen-am-weidener-wenn-die-blase-nervt-d1678002.html