Ausbildung

Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin

Aus dem Schattendasein heraus musste sich die Anästhesie ihre Eigenständigkeit erarbeiten und ist heute mit ihren vier Säulen Narkose, Notfallmedizin, Intensivmedizin und Schmerztherapie in Fachkreisen fest etabliert. Für Ihre Zukunft hält sie ein breites Spektrum anspruchsvoller Aufgaben bereit.

Wer denkt, Anästhesie ist langweilig, hat bis eben tief geschlafen!

Im Medizinstudium ist die Anästhesie das ideale Wahlfach: Keine andere Disziplin offenbart ein so breit gefächertes Grundlagenspektrum und schafft dadurch eine lückenlose Basis, die garantiert, dass man später allen klinischen Situationen gewachsen ist.

Die abwechslungsreiche Ausbildung bietet vielfältige Möglichkeiten für die Karriere: Fähigkeiten, Fertigkeiten, interdisziplinäres Denken, prozessorientiertes Handeln – das Wissen um fast alle Vorgänge in der Medizin eröffnet weite Felder. Die Bandbreite reicht vom Notarzt bis zum Gesundheitsökonom, von der leitenden Position in der Krankenhausorganisation bis zum OP-Manager der Zukunft.

Wer mit der Anästhesie anfängt, das lehrt die Erfahrung, der bleibt bei ihr – aus gutem Grund. Ein Anästhesist, sagt man, wirkt häufig reglos wie ein Krokodil im Wasser. Im entscheidenden Moment aber reagiert er blitzschnell. Quelle: http://www.bda.de/23_0studenten.htm

Als Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg haben pro Tertial drei Studenten die Möglichkeit, als PJ-Studenten in unserem Team mitzuarbeiten. Wegen der 1:1 Betreuung in der Anästhesie tragen wir zu einem großen Lernerfolg bei. Ob Famulatur oder Praktisches Jahr – Herzlich willkommen im Team!