Dr. med. Bernd Hornbacher

Frauenklinik

Chefarzt Dr. med. Bernd Hornbacher
E-Mail schreiben
Telefon: 0961 303-3252

Liebe Patientinnen und Angehörige, liebe Interessent*innen,

die Frauenklinik Weiden bietet weitgehend das gesamte Spektrum der Gynäkologie und Geburtshilfe an. Als Perinatalzentrum Level I mit ca. 1500 Geburten pro Jahr können wir in Zusammenarbeit mit der Kinderklinik am Klinikum Weiden Geburten ab der Lebensfähigkeit betreuen und entbinden und auf der Kinderstation bzw. Kinderintensivstation weiter behandeln. Ebenfalls kann eine Kinderchirurgie auch für Säuglinge angeboten werden. Hierzu stehen Ihnen hervorragend ausgebildete Ärzt*innen mit teilweise jahrzehntelanger Erfahrung zur Verfügung. Dazu gehört auch die Betreuung von sogenannten Risikoschwangerschaften zusammen mit unseren niedergelassenen Kolleg*innen (z.B. Schwangerschaftsdiabetes, Bluthochdruck in der Schwangerschaft, sog. Präeklampsie, Frühgeburtsbestrebungen, unzureichendes Wachstum der Feten etc.), aber auch die Fehlbildungsdiagnostik bei Auffälligkeiten im Ultraschall (Pränataldiagnostik), Fruchtwasserpunktion und Chorionzotten-biopsie gehören zu unserer spezialisierten Diagnostik.

In der Gynäkologie liegt der Schwerpunkt auf der operativen Behandlung. Sei es bei gut- oder bösartigen Erkrankungen, die Operationen werden in einer präoperativen Vorstellung in unserer Ambulanz nach Einweisung durch Ihre Frauenärzt*in individuell mit Ihnen besprochen und indiziert. Wir bieten alle operativen Zugangswege an – vaginal (über die Scheide), laparoskopisch (minimal invasiv) und über den Bauchschnitt. Gleiche Erkrankungen oder Befunde bedingen nicht immer die gleiche Operation. Der Mensch ist ein Individuum und somit sind seine Erkrankungen auch individuell und sollten entsprechend differenziert therapiert werden.

Ein Schwerpunkt sind die Diagnostik und Therapie der bösartigen Erkrankungen der Brust und der weiblichen Genitale (Gebärmutter, Eierstöcke, Eileiter, Scheide und äußeres Genitale (Vulva))
Die Behandlung des Brustkrebs erfolgt im Rahmen des durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierte Brustzentrum Weiden – Marktredwitz. Die zertifizierten Zentren sind zu einer leitliniengerechten und interdisziplinären Therapie verpflichtet und werden jährlich von externen Experten (Auditoren) kontrolliert. Somit ist stets eine moderne Diagnostik, operative und medikamentöse Therapie gesichert, ebenso die mit modernsten Geräten ausgestattete Strahlentherapie. Mit Chefarzt Dr. Hornbacher und Oberärztin Dr. Lechler verfügt die Frauenklinik über zwei Senior Mammaoperateure der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG). Einmal wöchentlich wird in der Tumorkonferenz jede erkrankte Patientin diskutiert und eine Therapieempfehlung ausgesprochen. In dieser Tumorkonferenz sind alle Spezialisten der verschiedenen Fächer vertreten (Hämatoonkologen, Radiologen, Strahlentherapeuten, Pathologen, Gynäkologen).

Operativ bieten wir die brusterhaltende Therapie mit verschiedensten Brustumformungen (onkoplastische Operationen) an, um nicht nur maximale Sicherheit zu gewähren, sondern, um ein ästhetisch möglichst zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Auch der Aufbau nach Brustentfernung mit Prothesen oder Eigengewebe wird angeboten.

Spezialisiert ist die Frauenklinik Weiden auf bösartige Erkrankungen der weiblichen Genitale. Auch hier werden alle operativen Verfahren angeboten, wie beispielsweise die große Tumorchirurgie (multiviscerale Chirurgie) bei fortgeschrittenen Tumoren von Eierstock, Eileiter, Gebärmutterhöhle und Gebärmutterhals. Falls notwendig, werden auch kontinente und inkontinente Darmersatzblasen (Conduit/Pouch) sowie Darmersatzscheiden angewendet. Ebenso verschiedene Schwenklappenplastiken bei dem häufiger werdenden Vulvakarzinom.

Eine weitere Säule unserer Behandlung bildet die Urogynäkologie, d.h. die Therapie von Senkungszuständen von Gebärmutter, Scheide, Blase und Darm sowie die Harninkontinenz. Auch hier werden alle Zugangswege angeboten, also Operationen von der Scheide, über die Bauchspiegelung und den Bauchschnitt, je nach individueller Ausprägung der Senkung und Beschwerdebild sowie evtl. Wiederauftreten der Senkung nach bereits ein oder zweimal operierter Senkung oder Harninkontinenz(Rezidiv).

Alle ambulanten Operationen werden angeboten. Hierzu zählen Kürettagen (Ausschabungen), Gebärmutterspiegelung, Abszesse an Brust und äußerem Genitale, Kondylombehandlung (Laser), Scheidenzysten etc.

Sie oder Ihre Frauenärzt*innen können sich über unsere Ambulanz einen Termin in unseren verschiedenen Sprechstunden (Brust-, Urogynäkologie, genitale Tumoren, gutartige Erkrankungen etc.) einholen. Eine kurzfristige Terminvergabe wird gewährleistet (Montag bis Donnerstag 08:00 – 17:00 Uhr, Freitag 08:00 – 14:00 Uhr, Telefon 0961/303-3252). Sie benötigen allerdings von Ihrer niedergelassenen Frauenärzt*in entweder einen Überweisungs- oder Einweisungsschein, je nach Diagnose und wahrscheinlicher Behandlung.

Derzeit befindet sich unsere neue Homepage im Aufbau. Auf dieser werden wir Ihnen dann ausführlichere Informationen zur Verfügung stellen.

Bitte beachten:

Wegen der aktuellen Situation entfallen Kreißsaalführungen bis auf Weiteres.

Zur Geburt darf nur der Partner oder eine Begleitperson mit in den Kreißsaal.

Den Kreißsaal darf keine Begleitperson, auch nicht der Partner, betreten, wenn die Schwangere nur ambulant zur Untersuchung kommt.

Computeraufnahmen gerne per Telefon momentan bevorzugt.

Behandlungsschwerpunkte