Kurzprofil

Medizinische Klinik I

Die Medizinische Klinik I diagnostiziert und behandelt Patienten mit Erkrankungen aus dem Magen-Darm-Trakt, der Bauchspeicheldrüse und der Leber (Gastroenterologie/Hepatologie) sowohl vollstationär als auch ambulant. Hierbei können wir auf einen großen Funktionsbereich (Endoskopie- und Ultraschallzentrum) zurückgreifen, in dem alle gängigen aber auch neue innovative Verfahren zur Verfügung stehen.

Ein weiterer zentraler Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Diagnostik und Behandlung von Blutkrankheiten und bösartigen Neubildungen (Hämatologie/Onkologie). Eine der Hauptsäulen des onkologischen Bereiches ist eine regelhafte interdisziplinäre Tumorkonferenz mit den anderen Fachabteilungen unseres Klinikums. Ferner ist eine enge Verzahnung mit der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie hervorzuheben.

Patienten mit rheumatologischen und immunologischen Erkrankungen (chronisch entzündliche Gelenkserkrankungen, Kollagenosen und systemische Vaskulitiden) finden in der Medizinischen Klinik I ebenfalls ihre qualifizierten Ansprechpartner.

Unsere weiteren Klinikleistungen sind die schwerpunktmäßige Behandlung und Schulung von Patienten mit Diabetes mellitus sowie die Diagnostik und Behandlung von Infektionserkrankungen.

Darüber hinaus betreuen wir selbstverständlich Patienten mit dem Gesamtspektrum allgemeininternistischer Erkrankungen.

Seit dem 01.06.2012 verfügt die Klinik über eine internistische Intensivstation, welche interdisziplinär ausgerichtet ist. Dort können alle Patienten, die einer intensivmedizinischen Therapie (Beatmung, Schockbehandlung, Wiederbelebung, Therapie lebensbedrohlicher Erkrankungen) bedürfen, behandelt werden.

Die Zertifizierung der Medizinischen Klinik I nach DIN EN ISO 9001 erfolgte im März 2010. Dies bescheinigt der Klinik die erfolgreiche Einführung und Anwendung eines Qualitätsmanagementsystems und ein hohes Maß an Qualität in der Patientenversorgung, sowie eine hohe fachliche und medizinische Kompetenz.

Seit dem 01.05.2015 besteht auch eine Privatstation mit 21 Betten, wo zusammen mit den chirurgischen und urologischen Patienten eine Genesung in den Zwei- und Einbettzimmern angestrebt wird.

Kooperationen

Seit März 2010 ist die Medizinische Klinik I Kooperationspartner des Darmzkrebsentrum Nordoberpfalz am Klinikum Weiden und nach DIN EN ISO 9001 und der Deutschen Krebsgesellschaft anerkannt und zertifiziert.

Hinsichtlich der Erkrankungen der Leber besteht eine intensive Zusammenarbeit mit dem Lebertransplantationszentrum des Universitätsklinikums Regensburg.

Darüber hinaus pflegen wir eine enge Kooperation mit der Medizinsche Klinik und Poliklinik III (Hämatologie/Onkologie) am Universitätsklinikum Regensburg bei Patienten, die eine Hochdosischemotherapie mit Stammzell- bzw. Knochenmarkstransplantation benötigen.

Im Rahmen der Weiterbildung mit der Medizinischen Klinik 5 für Hämatologie und Internistische Onkologie pflegen wir eine enge Kooperation mit dem Universitätsklinikum Erlangen.

Behandlungsschwerpunkte