Nephrologie

Medizinische Klinik II

Wir leisten in unserer Klinik die Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen, z.B. mit Blut- und Eiweißverlust in den Urin einhergehende Erkrankungen, Schädigung der Nierenfunktion u. a. durch Diabetes, Hypertonie und immunologische Erkrankungen, angeborene Nierenerkrankungen (z. B. Zystennieren), durch die Nieren bedingter Bluthochdruck oder Wassereinlagerungen.

Darüber hinaus bieten wir alle Formen der Nierenersatztherapie (Blutreinigungsverfahren oder Dialyse) sowie die Vorbereitung zur Nierentransplantation und Nachsorge nach der Operation an.

Zu dem Spektrum der diagnostischen Verfahren gehören die Urinsedimentanalyse, die Nierensonographie einschließlich Farbdoppleruntersuchung der Nierendurchblutung sowie die ultraschallgezielte Nierenbiopsie. Bei renovaskulärer arterieller Hypertonie kann eine Aufdehnung sowie Stentimplantation im Bereich der Nierenarterien durchgeführt werden.

  • Alle gängigen Nierenersatzverfahren (Hämodialyse, Hämofiltration, Hämodiafiltration, Hämoperfusion, CAPD (im Aufbau))
  • Plasmapherese
  • Nierenpunktion
  • Anlage von Vorhofdialysekatheter
  • Teilstationäre und stationäre Hämodialysebehandlung
  • Nierenpunktion, Urindiagnostik
  • Shuntanlage passager (Vorhofkatheter)
  • Shuntanlage permanent in Kooperation mit der Klinik für Gefäßchirurgie
  • 15 Dialyseplätze zur teilstationären Dialysebehandlung
  • Auf der Internistischen Intensivstation Möglichkeit der Behandlung von intensivpflichtigen Patienten zur Dialyse
  • Dialysestation