Wir sind für Sie da

Klinikum Weiden

Liebe Patientin, lieber Patient, das Krankenhaus ist für Sie möglicherweise eine ungewohnte Umgebung, mit fremden Menschen und neuen Abläufen.

Trotz der Bemühungen des Personals können Ängste und Zweifel oder gar das Gefühl von Hilflosigkeit und des Verlassenseins auftreten.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den Ansprechpartnern, die Sie während Ihrer Zeit in unserem Krankenhaus begleiten und beraten können.

Alles aus einer Hand zum Wohl unserer Patienten.

Case Management/Sozialdienst

Ziel unserer Patientenkoordination ist es, die Abläufe bei der Behandlung eines Patienten aus einer Hand zu koordinieren und ihm so eine optimale und lückenlose Versorgung zu ermöglichen.

Unser Case Management versteht sich als interdisziplinärer Prozess, bei dem alle erforderlichen Maßnahmen mit den dazugehörigen Abteilungen zusammengefügt werden. Für den Patienten und die an der Behandlung Beteiligten sind wir vor, während und nach dem stationären Aufenthalt Ansprechpartner.

Ihr Ansprechpartner …
  • nimmt sich Zeit
  • geht individuell auf Ihre Bedürfnisse ein
  • berät auch für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt
  • ist bei organisatorischen Fragen behilflich bzw. stellt die entsprechenden Kontakte her (z.B. Organisation von Pflegebehelfen, Pflegegeld, Hauskrankenhilfe etc.)
Konkret kann die Hilfestellung umfassen:
  • Durchführung Belegungsmanagement
    • Vergabe Ihres Aufnahmetermines, Op-Termines und der zugehörigen Bettendisponierung
  • Durchführung Entlassungsmanagement
    • Erfassung Ihres individuellen Hilfe- bzw. Pflegebedarfes
    • Beratung zu sozialrechtlichen, versicherungsrechtlichen und finanziellen Fragen
    • Beratung zu und Unterstützung bei der Beantragung rehabilitativer Maßnahmen
    • Beantragung von Leistungen der Pflegeversicherung incl. Organisation von Hilfsmitteln, Pflegediensten, etc…
    • Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Hopizdienst, …

Wichtig ist, dass Sie entweder den direkten Kontakt zu uns suchen, oder diesen über Ihr Stationsteam herstellen!

Telefondurchwahlen 0961 303-
Wagner Susanne Zentrumsleitung -5010
Ramming Brigitte Stellvertretung der ZL -5011
Kopp Melanie Sekretariat -5018
Belegungsmanagement Medizinische Klinik I -2820
Belegungsmanagement Chirurgie -5879

 

In der Abteilung Patientenbelange arbeiten wichtige Ansprechpartner für unsere Patienten. Vertrauen Sie auf die Erfahrung und das offene Ohr unserer Kolleginnen und Kollegen, auch wenn einmal etwas schief läuft. Damit wir uns stetig verbessern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Vielen Dank schon jetzt für Ihre Offenheit.

Patientenbelange

Wir wollen, dass Sie sich wohl in unserem Haus fühlen. Deshalb sind wir bei allen Fragen für Sie da. Scheuen Sie sich also nicht, Ihr Pflegepersonal oder Ihren behandelnden Arzt anzusprechen, wenn etwas unklar ist. Gerne können Sie sich auch an unsere Mitarbeiter der Leitstelle für Patientenfragen wenden.

Helfen Sie uns, indem Sie vor Ihrer Entlassung unseren Patientenfragebogen ausfüllen und damit Ihre Erfahrungen kundtun.

Sie finden diesen Bogen im Schub Ihres Nachttisches. Danke für Ihre Unterstützung.

Patientenhilfe

Seit 1993 gibt es im Klinikum Weiden eine Gruppe von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die einen Teil ihrer Freizeit für kranke Menschen verwenden.

Die „guten Seelen“ unseres Hauses sind auf den Stationen im Einsatz.

Sie helfen Ihnen bei kleineren Besorgungen innerhalb des Hauses, begleiten Sie bei Spaziergängen oder zur Hauskapelle und nehmen sich die Zeit für ein persönliches Gespräch, das den manchmal langen Krankenhausalltag etwas verkürzen hilft.

Die Liste dieser Hilfsmöglichkeiten ließe sich noch endlos fortsetzen, darum wenden Sie sich bitte an Ihr Stationspersonal und fragen Sie nach den Damen und Herren der Patientenhilfe. Sie sind Ihnen gerne bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Das Krankenhaus ist für Sie möglicherweise eine ungewohnte Umgebung, mit fremden Menschen und neuen Abläufen. Trotz der Bemühungen des Personals können Ängste und Zweifel oder gar das Gefühl von Hilflosigkeit und des Verlassenseins auftreten.Selbstverständlich sollten Sie sich nicht scheuen, Pflegepersonal oder Ärzte anzusprechen oder – wenn etwas nicht so gut klappt – die Geschäftsleitung / Patientenanlaufstelle, Zimmer Nr. 20.13, Erdgeschoss, Telefon: 0961 303-2111 zu informieren.

Wenn Sie diesen Weg nicht gehen möchten, können Sie sich gerne an unsere Patientenfürsprecherinnen wenden. Sie sind ehrenamtlich tätig, das Klinikum ist ihnen gegenüber nicht weisungsberechtigt.

Wir sind für Sie Ansprechpartner, Zuhörer, Vermittler, Ratgeber oder Fürsprecher, wenn
  • Probleme auf der Station auftreten.
  • Sie sich aussprechen möchten.
  • Beschwerden anstehen.
  • Sie über Ihre Rechte im Unklaren sind.
  • Wünsche und Verbesserungsvorschläge vorliegen.
  • Lob und Anerkennung weitergegeben werden sollen.
Unsere Patientenfürsprecherinnen können
  • Ratschläge geben.
  • Unterstützung anbieten.
  • über Rechte aufklären und helfen, diese durchzusetzen.
  • bei Konflikten vermitteln.
  • aktiv für Patienten werden, wenn es deren Wunsch ist.
  • oder einfach ein offenes Ohr haben und zuhören.

Spannungen und Konflikte, die Ihre Genesung stören, können durch ein direktes Gespräch möglicherweise vermieden werden – darum bitten wir Sie schon jetzt um Offenheit.

Künstliche Stuhl- oder Harnableitungen sind ein empfindlicher Eingriff und führen häufig zu seelischen Belastungen. Wir unterstützen und beraten Sie beim richtigen Umgang mit dem Stoma und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren künstlichen Ausgang pflegen.Dabei arbeitet unsere Stomatherapeutin eng mit den Ärzten, dem Pflegepersonal und dem Sozialdienst zusammen. Auf Wunsch geben wir Ihren Angehörigen natürlich auch gerne Tipps und Informationen zur Körperhygiene und Versorgung Ihres Stomas.

In unserer Beratungsstelle behandeln wir mit Ihnen auch sensible Themen.

Hier gelangen Sie zur Seite der Stomaberatung.

Wenn ein Kind zu früh geboren wird, chronisch erkrankt oder schwer verunglückt, ändert sich das Leben der betroffenen Familien schlagartig.Die Abteilung Nachsorge Kinderklinik bietet den betroffenen Familien deshalb eine ganzheitliche und individuelle Begleitung während und nach dem Klinikaufenthalt.

Im Rahmen der Pflegeüberleitung versuchen wir einen fließenden Übergang von stationärer Behandlung zur ambulanten Versorgung zu ermöglichen.

Mit dem Bunten Kreis Nordoberpfalz steht ein interdisziplinäres Team zur Verfügung um die Familie optimal zu versorgen.

Hier gelangen Sie zur Seite der Frühchen-Nachsorge.

Onkologische Fachpflegekräfte

Die Diagnose „Krebs“ stellt für Betroffene und Angehörige eine große Belastung dar. Wir Onkologischen Fachkräfte helfen in schwierigen Situationen und sind Ansprechpartner für alle Fragen, informieren über Abläufe diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen und leiten Pflegemaßnahmen ein.

Auch nach der Klinikentlassung sind wir für Sie da.

Pflegeexpertin für Brusterkrankungen

Wir Pflegeexpertinnen für Brusterkrankungen sind Begleiter und Ansprechpartner für Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind.

Wir unterstützen die Patientinnen durch kontinuierliche Begleitung und engen Kontakt ab der Diagnosestellung bis zur Rückkehr in den Alltag.

Wir möchten Ihnen durch umfassende Aufklärung und Beratung die Möglichkeit geben, sich aktiv an Ihrer Behandlung zu beteiligen und mit zu entscheiden.

Medizinische Klinik I

Anja Wolfram & Christine Niklas
Telefon: 0961 303-3137

Allgemeinchirurgie

Silke Bauderer & Andrea Schreiber
Telefon: 0961 303-5432

Frauenklinik

Andrea Lula
Telefon: 0961 303-5176

Brustzentrum

Bettina Schärtl & Corinna Hirsch
Telefon: 0961 303-3250

Kinderklinik

Evi Schlosser
Telefon: 0961 303-5905

Die moderne Wundversorgung ermöglicht es, Wunden in kürzerer Zeit zu heilen. Dies erfordert viel Fachwissen: Neben der Wundbeobachtung, -genese und -diagnostik spielen die Auswahl des Wundverbandes, sorgfältige Hygiene sowie die Patientenanamnese eine Rolle.Unsere Wundexpertin ICW berät Sie gerne zu den Versorgungsmöglichkeiten.

Hier gelangen Sie zur Seite des Wundmanagements.

Ein gesunder Lebensstil, die richtige Ernährung und eine passende medikamentöse Einstellung sind bei Diabetes entscheidend.In unserer Beratungsstelle klären wir Sie über die Erkrankung, mögliche Folgeerscheinung sowie Behandlungsmethoden auf. Natürlich bieten wir auch spezielle Schulungen an.

Dafür benötigen wir einen Überweisungsschein.

Kapelle WeidenKrankenhaus, Untersuchungen, Diagnosen, Operation, Pflegestation – daran denkt man nicht, wenn es einem gut geht, wenn man zu Hause leben und arbeiten kann.Bei einem Klinikaufenthalt aber müssen Sie sich damit auseinandersetzen und das ist nicht leicht. Ein Klinikaufenthalt ist oft geprägt von Anspannung, Sorgen und Ängsten, Fragen und Hoffnungen. Manchmal ändert sich durch eine Krankheit viel.

Auch der Glaube ist davon nicht ausgenommen. So liegen die Unbegreiflichkeit Gottes und die Sehnsucht nach Vertrauen nahe beieinander. Wir wünschen Ihnen, dass Sie Heilung erfahren dürfen und über alle Krankheiten und Grenzen des Lebens hinaus wertvolle Erfahrungen mit anderen Menschen und mit Gottes Nähe machen.

Wir möchten Sie auf Ihrem Weg im Klinikum gerne als Seelsorger und Seelsorgerinnen begleiten!

Unsere Kapelle

Unsere Kapelle befindet sich in der Eingangshalle und steht Tag und Nacht für Sie offen.
Alle Gottesdienste werden über Ihr Fernsehgerät TV Kanal 3 übertragen. (Der Empfang ist kostenfrei ohne Chip-Karte möglich.) Mithören können Sie auch über das Rundfunkübertragungsgerät am Bett.

Katholische Heilige Messe

Montag, Mittwoch, Freitag 16:00 Uhr
Samstag 19:00 Uhr
Sonntag 08:30 Uhr
Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag jeweils nach dem Gottesdienst Kommunion für Kranke im Zimmer.

Beichtgelegenheit

Samstag ab 18:30 Uhr

Rosenkranz

Dienstag und Donnerstag 18:00 Uhr

Krankensalbung

Die Krankensalbung ist Zeichen der besonderen Gegenwart und der Liebe Gottes zu den Kranken. Unabhängig von der Schwere der Krankheit kann sie immer wieder empfangen werden.

Wir feiern sie gemeinsam jeweils nach dem Sonntagsgottesdienst um ca. 9:15 Uhr in der Kapelle; auf Wunsch jederzeit einzeln bei Ihnen persönlich.

Evangelischer Gottesdienst

Samstag 16:00 Uhr
Krankenabendmahl und Krankensegnung auf Wunsch auch jederzeit auf Station.