Interdisziplinäres Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Klinik für Urologie, Andrologie und Kinderurologie

Die Klinik für Urologie, Andrologie und Kinderurologie erweiterte das Leistungsspektrum 2014 erheblich für Patientinnen und Patienten mit Blasenfunktionsstörungen bzw. Beckenbodeninsuffizienz. Den Betroffenen stehen nun spezielle Sprechstunden für Urodynamik & Urogynäkologie offen, sodass mit höchster Expertise Diagnostik und Therapie erfolgen können.

Diesem Zentrum gehören die obligaten Kerndisziplinen Urologie (Klinik und Praxis) Gynäkologie und Chirurgie / Proktologie an. Ferner sind die Abteilungen Radiologie, Neurologie, Schmerztherapie, Innere Medizin und Physiotherapie in dieses Zentrum integriert. Ziel ist es, gerade in schwierigen Fällen interdisziplinär, das heißt fachdisziplinübergreifend, mögliche und sinnvolle diagnostische und therapeutische Schritte zu diskutieren und festzulegen. Harninkontinenz und Beckenbodenschwäche werden somit aus verschiedenen Perspektiven der Medizin betrachtet und ausführlich gemeinsam erörtert.

Es folgt eine konsentierte Entscheidung hinsichtlich des weiteren Vorgehens sowohl diagnostisch als auch therapeutisch. Hiervon werden unsere Patienten maximal profitieren, da nicht nur eine einzelne Fachexpertise sondern die Erfahrung und Sichtweise der unterschiedlichen Fachabteilungen von Bedeutung sind.