Indikation & Vorbereitung

Institut für Nuklearmedizin

Mittels der Nuklearmedizin können zahlreichen Organe oder das gesamte Skelett untersucht werden – hier haben wir für die verschiedenen Indikationen aufgestellt und wie sie sich auf derartige Untersucherungen vorbereiten können.

Indikationen zur szintigrafischen Untersuchung des Knochenstoffwechsels sind zum Beispiel die Frage nach Metastasen im Knochen, Aktivität der Entzündung von Gelenken, oder Lockerung von Gelenksprothesen.

Vorbereitung

Nicht nüchtern.

Ablauf

Zwischen 8 und 10 Uhr wird 99mTechnetium-HDP in eine Vene injiziert. Wichtig: in den folgenden zwei Stunden auf gute Hydrierung achten (mindestens 1 Liter trinken). Mindestens drei Stunden nach der Injektion wird mit den Spätaufnahmen (Dauer ½ bis 1 ¼ Stunden) begonnen.

Darstellung der Durchblutung des Herzmuskels zur Klärung der hämodynamischen Relevanz von Koronarstenosen. Ausschluss einer Restischämie bei persistierenden oder rezidivierenden Beschwerden nach Dilatation oder Operation einer Koronararterienstenose. Prognostische Beurteilung bei bekannter KHK Identifikation der dominierenden Stenose bei Mehrgefäß-KHK

Vorbereitung

Ab dem Vortag keine Betablocker gegen Hypertonie einnehmen (aber gegen Herzrhythmusstörung nicht absetzen). Keine Einnahme von Dipyridamol (in Aggrenox)!, Phosphodiesterasehemmern wie Cialis (Tadalafil), Viagra (Sildenafil), oder Levitra (Vardenafil).
Am Untersuchungstag Nüchternheit notwendig, vor der Belastung auch keine Medikamente einnehmen. Eine größere fetthaltige und eiweißreiche Mahlzeit, etwas (auch Kaffee) zu trinken und die Morgenmedikamente mitbringen. Patientinnen mit großer Brust sollen einen BH ohne Metallbügel anziehen.

Ablauf

Der Patient erhält einen Blutdruckmesser und EKG-Elektroden angelegt. Nach einer fast immer pharmakologischen Belastung beziehungsweise nach einer Ruhephase wird 99mTc-MIBI intravenös injiziert. Anschließend wird der Patient mit der Bitte, eine fetthaltige und eiweißreiche Mahlzeit einzunehmen, etwas zu trinken und dann seine Morgenmedikamente einzunehmen, entlassen. Circa 1 ½ Stunden nach der Injektion wird mit der Szintigraphie begonnen. Dauer circa 30 Minuten. Bei einem Ein-Tages-Protokoll wird die zweite Injektion, soweit erforderlich, nach der ersten Aufnahme durchgeführt, bei einem Zwei-Tages-Protokoll am nächsten Morgen.

Darstellung der Schilddrüsenfunktion / Abklärung von Knoten der Schilddrüse

Vorbereitung

Nach Gabe von Irenat oder jodhaltigem Kontrastmittel 8 Wochen Abstand einhalten, nach Amiodaron (Cordarex) 6 Monate. Nicht nüchtern.

Ablauf

Der Patient erhält 99mTc-Pertechnetat in eine Vene injiziert. Nach 20 Minuten wird das Szintigramm angefertigt (Dauer 10 Minuten).

Mit Hilfe der Nierenfunktionsszintigraphie kann sowohl eine Aussage über Durchblutungs- oder Abflussstörungen einer Niere getroffen werden wie auch über die Funktionsanteile der linken und rechten Niere oder etwaige Parenchymschäden.

Vorbereitung

Nicht nüchtern.

Ablauf

Gute Hydrierung, wenn nicht kontraindiziert, ist wichtig. 1 Stunde vorher 1 Liter Tee oder Mineralwasser in einer halben Stunde trinken. Der Patient erhält 99mTc-MAG3 intravenös injiziert. Dabei wird mit der Szintigraphie begonnen. Dauer bis 1 Stunde.

Darstellung der Lungenperfusion bei Embolieverdacht oder vor Lungenresektion

Vorbereitung

Nicht nüchtern.

Ablauf

Der Patient erhält 99mTc-MAA intravenös injiziert. Anschließend wird eine Szintigraphie durchgeführt. Dauer 35 Minuten.

Suche von Entzündungsherden unter Verwendung radioaktiv markierter Leukozyten

Vorbereitung

Nicht nüchtern, reichlich trinken.

Ablauf

Der Patient erhält einen 99mTc-markierten Antikörper gegen ein Oberflächen­antigen der Granulozyten intravenös injiziert und wird danach wegen der Möglichkeit einer allergischen Reaktion kurz überwacht. Nach 3 und nach 20 bis 24 Stunden werden Szintigramme (Dauer: ½ bis 1 ¼ Stunden, selten länger) angefertigt.

Szintigraphie der Dopamintransporter im Gehirn (zur Differentialdiagnose der Parkinsonsyndrome).

Vorbereitung

Methylphenidat und ähnliche Medikamente 7 Tage vorher absetzen. Bei Unklarheit mit uns oder dem zuweisenden Neurologen Kontakt aufnehmen.

1 Tag vor und 2 Tage nach der Untersuchung je 3 × 20 Tropfen = 400 mg Irenat oral. Nicht nüchtern.

Ablauf

Der Patient erhält 123I-Ioflupan (Datscan) in eine Vene injiziert. Nach 3 Stunden SPECT-Untersuchung des Gehirns. Dauer ¾ Stunde.

Darstellung der Nebenschilddrüsen, besonders bei Verdacht auf Adenom

Vorbereitung

Nicht nüchtern.
 

Ablauf

Der Patient erhält 99mTc-MIBI in eine Vene injiziert. Nach 10, 60 und 120 bis 240 Minuten werden Szintigramme (Dauer: 10 bis 30 Minuten) angefertigt.