Pflege & Physiotherapie

Palliativstation im Krankenhaus Neustadt

Wir begreifen Pflege als umfassende Betreuung, bei der die Sorge um die uns anvertrauten Menschen im Mittelpunkt steht. Dazu gehören Wärme, Rücksichtnahme, Professionalität und ausreichend Zeit für unsere Patienten.

Auf diese Weise können wir

  • vertrauensfördernde Beziehungen aufbauen, erhalten und lösen
  • Bedürfnisse, Gewohnheiten und Wünsche erfassen, verbale und nonverbale Äußerungen wahrnehmen und reflektieren
  • pflegerelevante Informationen aus der Lebensgeschichte wahrnehmen, berücksichtigen und in unser Handeln und Verhalten einbeziehen
  • Pflegeverrichtungen wirksam durchführen und dabei das Wohlbefinden fördern, z.B. durch Aromapflege
  • Fähigkeiten des Patienten erkennen und ihn in seiner Eigenständigkeit unterstützen
  • den gegenwärtigen seelischen und körperlichen Zustand erfassen
  • bei Zuständen wie Angst, Unruhe und Trauer helfen
  • situationsgerecht kommunizieren, um so eine individuelle Begleitung und Hilfestellung zu ermöglichen

Durch diese Maßnahmen setzen wir das Konzept der basalen Stimulation® in der Pflege um. Wir wenden vertraute und angenehme Reize an – zum Beispiel gerne gehörte Musik, bevorzugte Gerüche, Lieblingsgeschmack, Vorlieben bei der Körperpflege – um Ängste und Abwehrhaltungen abzubauen und Vertrauen und Sicherheit zu geben.

Die Angehörigen begleiten wir auch nach dem Tod des Patienten in ihrer Trauer, z.B. mit Gedenkfeiern in der Kapelle.

Auch Trauerangebote, wie die Teilnahme an einer geleiteten Trauergruppe, vermitteln wir gerne.

  • Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (Lymphdrainage)
  • Krankengymnastik
  • Behandlung nach Bobath
  • Atemtherapie
  • Gehschule
  • Manuelle Therapie (passive Mobilisation, Kontrakturprophylaxe, Thromboseprophylaxe)
  • Massage (Fußreflexzonen, Bindegewebe)
  • Wärmetherapie (Fango, Rotlicht)
  • Sauerstoffbäder
  • Elektrotherapie zur Schmerzdämpfung