An das Team der IST,

Sehr geehrtes Team,

unsere liebe Ehefrau, Mama und Oma ist vor Kurzem bei Ihnen auf der Station ihren letzten Weg gegangen.

Nach der ersten, noch sehr anstrengenden Zeit der Trauer finden Ruhe und Besinnung mehr Raum und es ist uns ein Bedürfnis, Ihnen nochmals DANKE zu sagen für Ihre liebevolle, aufopfernde Pflege und Begleitung, die unsere liebe Frau und Mama während der letzten Stunden ihres Lebens auf Ihrer Station erfahren durfte.

Obwohl es für alle eine schwere Zeit war, kann man sagen, dass ein Gefühl der „Geborgenheit“ bei Ihnen entstand!

Es war nicht nur die ständige Aufmerksamkeit und Anwesenheit der Ärzte, Pfleger, Schwestern, Seelsorger und Pfarrern, wenn es Fragen oder Probleme gab, sondern auch die lieben Gesten und tröstenden Worte.

Wir waren dankbar für die Zeit, die sich für uns und unsere liebe Verstorbene genommen haben, wie Sie sich um alle sorgten und kümmerten! Es waren viele kleine Dinge wie z.B. das Bringen der Getränke und Stühle, die Freundlichkeit, die uns gegenüber gebracht wurde, trotz der vielen Familienmitglieder, denen ALLEN erlaubt wurde, im Zimmer und auf der Station zu bleiben, obwohl keine Besucherzeit war, auch nachts!

Sowohl während und nach dieser Zeit im Krankenhaus war zu jeder Zeit jemand da, der Auskunft gab, und das auf eine besondere Weise: Es wurde stets das Wahre und nicht eine verschönerte Version mitgeteilt, trotzdem waren es verständliche und vor allem mitfühlende Worte!

Ein besonderer Dank an dieser Stelle gilt Herrn Dr. Falthauser, der uns immer mit passenden Antworten und Rat zur Seite stand!

Auch an das restliche Team ein großes Lob, dass Sie uns in einer Zeit, die auch für Sie emotional nicht einfach ist, so kompetent geholfen und betreut haben!

In Dankbarkeit,

die Angehörigen