Kurzprofil

Klinik für Innere Medizin

In der Klinik für Innere Medizin mit insgesamt 90 Betten untersuchen und behandeln wir Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum der Inneren Medizin.

Neben der Prävention, Diagnostik diverser Erkrankungen des Organsystems wie Herzkreislauferkrankungen liegt der Schwerpunkt der kardiologischen Abteilung auf der Behandlung von Herzkreislauferkrankungen, der Herzvitien, der lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen.

Weiterer Schwerpunkt ist auch die Diagnose und Behandlung von Lungenerkrankungen, Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen. Eine Nierenersatzverfahrentherapie wird vor Ort durch die Kollegen des Dialysezentrums eingeleitet. Außerdem werden sämtliche intensivmedizinischen lebensrettenden Maßnahmen in enger Kooperation mit der anästhesiologischen Abteilung als wichtiger Baustein in der wohnortnahen intensivmedizinischen Versorgung der Patienten in der Region Nordoberpfalz durchgeführt.

Das gesamte Spektrum wird durch die zur Verfügung stehenden modernsten Geräte (Rechtsherzkatheterlabor; Schrittmacher OP, Bronchoskop; Ultraschallgeräte; Bodyplethysmo- und Spiroergometrie) sowie durch ein kompetentes und motiviertes Team durchgeführt.

Der Schwerpunkt der Gastroenterologie liegt auf der Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber, Gallenwege und Bauchspeicheldrüse. Dabei werden alle modernen Endoskopie- und Ultraschallverfahren des Fachgebietes bis hin zu Endosonographie und endoskopischer Entfernung früh entdeckter Tumoren und ihrer Vorstufen angewendet.

Weiterer Schwerpunkt ist die Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen, für die modernste Ultraschallverfahren sowie die Schrittmacherimplantation vorgehalten werden. Umfassende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten stehen uns auch für Patienten mit Stoffwechsel- und Lungenerkrankungen zur Verfügung.

Großen Wert legen wir auf die Information und Schulung unserer Patienten, zum Beispiel bei Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ 1 und 2) und chronischer Bronchitis. In Zusammenarbeit mit unseren Anästhesisten können auch schwerstkranke Patienten intensivmedizinisch versorgt werden. Nierenersatzverfahren werden für unsere Patienten durch die Kollegen des Dialysezentrums eingesetzt.