Nach dem Aufenthalt

Gesundheitszentrum Waldsassen

Ihr Aufenthalt im Gesundheitszentrum Waldsassen geht zu Ende. Wir hoffen, Sie kehren vollständig genesen nach Hause zurück und wünschen Ihnen für die kommende Zeit alles Gute.

Falls Sie noch etwas Zeit vor dem Verlassen des Krankenhauses haben, freuen wir uns sehr, wenn Sie unseren Patientenfragebogen ausgefüllt in den Postkasten am Eingang werfen. Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen, damit wir täglich noch ein Stück besser werden.

Herzlichen Dank auch dafür.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Patientenfragebogen ausfüllen. Denn nur mit Ihrer Hilfe können wir uns weiter verbessern.

Den Fragebogen können Sie in einem verschlossenen Umschlag an der Rezeption abgeben.

Durch unser Entlassmanagement wollen wir für Sie den Entlassungsprozess im Team der verschiedenen Berufsgruppen möglichst reibungslos gestalten.

Somit wird Ihre Versorgung im Anschluss an die Krankenhausbehandlung bedarfsgerecht und nahtlos sichergestellt.Unsere Vorgehensweise orientiert sich am Rahmenvertrag, der am 01. Oktober 2017 in Kraft getreten ist.

Bereits bei der Aufnahme in unsere Häuser werden Sie gemäß den gesetzlichen Vorgaben schriftlich über das Entlassmanagement informiert und um Ihre Einwilligung gebeten.

Mit der Einwilligung zum Entlassmanagement stimmen Sie gleichzeitig der Einleitung der erforderlichen Maßnahmen und der damit verbundenen Datenweitergabe zu.

Um Ihren individuellen Versorgungsbedarf nach der stationären Behandlung zu ermitteln, nehmen unsere Pflegefachkräfte bereits beim Aufnahmegespräch eine Einschätzung nach bestimmten Kriterien (Assessement) vor.

Hieraus leiten wir für Sie spezielle Versorgungsmöglichkeiten bzw. erforderliche Umsetzungsschritte ab, zu denen wir Sie und Ihre Angehörigen ausführlich beraten.
Im Rahmen der Entlassplanung werden die mit Ihnen abgestimmten Maßnahmen dann frühzeitig in die Wege geleitet.

Bevor Ihr Aufenthalt bei uns endet, haben Sie die Möglichkeit, in einem ausführlichen Entlassungsgespräch nochmals offene Fragen und Bedenken anzusprechen.

Am Entlasstag erhalten Sie Ihre Entlassungsdokumente, zu denen der Entlassbrief, ein Medikationsplan bzw. erforderliche Verordnungen und andere für Ihre Weiterbetreuung relevante Dokumente gehören.

Vergessen Sie bitte nicht, Ihre möglicherweise hinterlegten Geld- und Wertgegenstände wieder in Empfang zu nehmen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Entlassung oder Nachversorgung haben, sprechen Sie bitte den Sie behandelnden Arzt oder die Sie betreuende Pflegekraft an.
Bei spezifischen Fragen können Sie sich auch gerne an unser Team der Patientenkoordination bestehend aus Sozialpädagogen, Casemanagern und Pflegefachkräften wenden.

Nähere Informationen zur Patientenkoordination finden Sie hier.

Falls Sie ausdrücklich Ihre vorzeitige Entlassung wünschen, benötigen wir von Ihnen eine schriftliche Erklärung. Verlassen Sie das Krankenhaus ohne Zustimmung des behandelnden Arztes, kann das Krankenhaus für eventuell entstehende Schäden nicht haften.